RRZN-Handbücher

RRZN-Handbücher für staatliche Hochschulen

Banner Handbücher: NEU E-Book-Verkauf ... Zunächst nur an der Auskunft der Leibniz Universität IT Services

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der RRZN IT-Handbücher, nach Themenbereichen sortiert.

Bitte beachten: Diese Liste beinhaltet die an der LUH verfügbaren Handbücher, die Sie als Student/in im Rechenzentrum an der Auskunft erwerben können.

Welche Titel Ihre Uni/Hochschule zur Verfügung stellt, erfahren Sie unter Bezugsquellen.
Die Handbücher können auch nur an diesen Unis/Hochschulen erworben werden. Das Rechenzentrum verschickt keine Einzelexemplare.

 

 

Windows XP

Grundlagen für Anwender

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

  • Erste Schritte mit Windows XP
    • Grundlagen zu
    • Windows XP
    • Grundlegende Arbeitstechniken
    • Die Hilfefunktion von Windows
    • Erste Schritte mit Dateien und Ordnern auf dem Desktop
    • Einfache Dokumente mit dem Editor erstellen
    • Dateien und Ordner verwalten
  • Mit Ordnerfenstern und dem Explorer arbeiten
    • Dateien und Ordner verwalten
    • Mit Windows drucken
    • Dateien und Ordner suchen
    • Netzwerke und Datensicherheit unter Windows XP
    • Systemanpassung und Benutzerverwaltung
  • Den Desktop und Ordner individuell gestalten
    • Datenträgerpflege und Datensicherung
    • Systemsteuerung und Task-Manager
    • Verwaltung von Benutzern und Ressourcen
    • Die Zusatzprogramme von Windows
  • Textverarbeitung mit WordPad
    • Mit Paint Bilder erstellen
    • Weitere Anwendungen nutzen
    • Mit dem
    • Internet Explorer arbeiten
    • E-Mail mit Outlook Express
    • Stichwortverzeichnis

Weiterführende Handbücher

Windows XP Systembetreuer Workstation

Hinweise

Zu den Zwangsregistrierungen von Microsoft für Office XP und Windows XP (Zitat aus den FAQ von Microsoft):

»Kunden, die Softwarelizenzen im Rahmen von Volumenlizenzprogrammen, zum Beispiel die Microsoft OPEN License- und Select License-Programme oder Campus/School Agreement erwerben, müssen aufgrund der besonderen Lizenzsituation keine Aktivierungen vornehmen.«

Blick zurück:

MS Windows History (in screenshots)

Blick nach vorn:

»Windows (Server) 2003« ist der Nachfolger von »Windows 2000 Server«, nicht etwa der Nachfolger von Windows XP, sondern der zum Client Windows XP gehörende Server. Ursprünglich wurde die Produktlinie Windows Server 2003 (es gibt vier Varianten) unter der Bezeichnung »Windows .NET Server« geführt.

Der Nachfolger von Windows XP heisst "Windows Vista", ursprünglich firmierte er unter dem Codenamen "Longhorn". Er ist für den Herbst 2006 angekündigt.

"Der Nachfolger von Windows XP nimmt Gestalt an" (ct 11/05)

“Die Zukunft von Windows. MS trommelt für Longhorn“ (ct 24/2003)

”Erster Blick auf Longhorn” (ct 6/2003)

"Windows Vista - ein Beta-Test" (TU Wien)

Laut Microsofts interner Planung soll dann »Blackcomb« folgen, das erste System, in dem die ».NET«-Strategie des Konzerns voll zum Tragen kommt. Bei diesem Release soll sich auch die Benutzeroberfläche »grundlegend« ändern.

Wie immer gilt bei Microsoft: Änderungen jeglicher Art vorbehalten!

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Windows XP, Grundlagen«. Was Experten dazu meinen:

»Insgesamt ist ›Windows XP - Grundlagen für Anwender‹ ein gelungenes Buch zum Einstieg in Windows XP. Für Umsteiger von den beiden Vorgängerfamilien (Windows 95/98/ME bzw. Windows NT/2000) fehlen Hinweise wie: ›Das ist neu bzw. anders als in Version XP‹.
Bei manchen Punkten ist die Darstellung recht knapp, obwohl sie meines Erachtens ausführlicher in ein Einsteigerbuch gehört. Man kann jedoch auch behaupten, das macht der ›einfache Anwender‹ doch nicht allein und lässt es von einem Administrator bzw. EDV-Freak einrichten.
Die Übungen zu einigen Kapiteln helfen, das Beschriebene zu vertiefen und sind teilweise nicht trivial.
Wie gut ein EDV-Neuling, der sich das erste Mal mit einem Computer befasst, mit dem Buch zurechtkommt, kann ich nicht beurteilen.«
Markus Loos, Medizinischer Dokumentator FU Berlin, Universitätsklinikum Benjamin Franklin

»Das Werk ist in Ordnung. man findet alles, was man braucht.«
Prof. Dr.-Ing. Martin Ernst, FB Bauingenieurwesen, FH Biberach

»Das Buch ist besonders für Windows XP-Benutzer geeignet, die das erste mal mit Windows XP konfrontiert werden. Damit ist es natürlich nicht nur für Neueinsteiger, sondern auch für Umsteiger von älteren Windows-Versionen (9x, NT, 2000) geeignet, da sich die Oberfläche sehr stark geändert hat und man erst mal Schwierigkeiten hat, sich mit der neuen Oberfläche zurechtzufinden.
Durch die ausführliche Bebilderung sollten aber auch Computeranfänger keine Probleme bei ihren ersten Schritten mit diesem Buch haben.
Was m.E. fehlt ist eine Übersicht für Umsteiger, wie diese sich ihren gewohnten Desktop unter XP einrichten können. Auch die Themen Netzwerk und Sicherheit kommen etwas zu kurz, was aber sicher auch an dem eingeschränkten Platz liegt.«
Dipl.-Ing. Mark Päde, Fachgebiet Elektrische Messtechnik, TU Darmstadt

Zur Handbuchliste

Neue Handbücher

Windows XP

Grundlagen für Anwender

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

  • Erste Schritte mit Windows XP
    • Grundlagen zu
    • Windows XP
    • Grundlegende Arbeitstechniken
    • Die Hilfefunktion von Windows
    • Erste Schritte mit Dateien und Ordnern auf dem Desktop
    • Einfache Dokumente mit dem Editor erstellen
    • Dateien und Ordner verwalten
  • Mit Ordnerfenstern und dem Explorer arbeiten
    • Dateien und Ordner verwalten
    • Mit Windows drucken
    • Dateien und Ordner suchen
    • Netzwerke und Datensicherheit unter Windows XP
    • Systemanpassung und Benutzerverwaltung
  • Den Desktop und Ordner individuell gestalten
    • Datenträgerpflege und Datensicherung
    • Systemsteuerung und Task-Manager
    • Verwaltung von Benutzern und Ressourcen
    • Die Zusatzprogramme von Windows
  • Textverarbeitung mit WordPad
    • Mit Paint Bilder erstellen
    • Weitere Anwendungen nutzen
    • Mit dem
    • Internet Explorer arbeiten
    • E-Mail mit Outlook Express
    • Stichwortverzeichnis

Weiterführende Handbücher

Windows XP Systembetreuer Workstation

Hinweise

Zu den Zwangsregistrierungen von Microsoft für Office XP und Windows XP (Zitat aus den FAQ von Microsoft):

»Kunden, die Softwarelizenzen im Rahmen von Volumenlizenzprogrammen, zum Beispiel die Microsoft OPEN License- und Select License-Programme oder Campus/School Agreement erwerben, müssen aufgrund der besonderen Lizenzsituation keine Aktivierungen vornehmen.«

Blick zurück:

MS Windows History (in screenshots)

Blick nach vorn:

»Windows (Server) 2003« ist der Nachfolger von »Windows 2000 Server«, nicht etwa der Nachfolger von Windows XP, sondern der zum Client Windows XP gehörende Server. Ursprünglich wurde die Produktlinie Windows Server 2003 (es gibt vier Varianten) unter der Bezeichnung »Windows .NET Server« geführt.

Der Nachfolger von Windows XP heisst "Windows Vista", ursprünglich firmierte er unter dem Codenamen "Longhorn". Er ist für den Herbst 2006 angekündigt.

"Der Nachfolger von Windows XP nimmt Gestalt an" (ct 11/05)

“Die Zukunft von Windows. MS trommelt für Longhorn“ (ct 24/2003)

”Erster Blick auf Longhorn” (ct 6/2003)

"Windows Vista - ein Beta-Test" (TU Wien)

Laut Microsofts interner Planung soll dann »Blackcomb« folgen, das erste System, in dem die ».NET«-Strategie des Konzerns voll zum Tragen kommt. Bei diesem Release soll sich auch die Benutzeroberfläche »grundlegend« ändern.

Wie immer gilt bei Microsoft: Änderungen jeglicher Art vorbehalten!

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Windows XP, Grundlagen«. Was Experten dazu meinen:

»Insgesamt ist ›Windows XP - Grundlagen für Anwender‹ ein gelungenes Buch zum Einstieg in Windows XP. Für Umsteiger von den beiden Vorgängerfamilien (Windows 95/98/ME bzw. Windows NT/2000) fehlen Hinweise wie: ›Das ist neu bzw. anders als in Version XP‹.
Bei manchen Punkten ist die Darstellung recht knapp, obwohl sie meines Erachtens ausführlicher in ein Einsteigerbuch gehört. Man kann jedoch auch behaupten, das macht der ›einfache Anwender‹ doch nicht allein und lässt es von einem Administrator bzw. EDV-Freak einrichten.
Die Übungen zu einigen Kapiteln helfen, das Beschriebene zu vertiefen und sind teilweise nicht trivial.
Wie gut ein EDV-Neuling, der sich das erste Mal mit einem Computer befasst, mit dem Buch zurechtkommt, kann ich nicht beurteilen.«
Markus Loos, Medizinischer Dokumentator FU Berlin, Universitätsklinikum Benjamin Franklin

»Das Werk ist in Ordnung. man findet alles, was man braucht.«
Prof. Dr.-Ing. Martin Ernst, FB Bauingenieurwesen, FH Biberach

»Das Buch ist besonders für Windows XP-Benutzer geeignet, die das erste mal mit Windows XP konfrontiert werden. Damit ist es natürlich nicht nur für Neueinsteiger, sondern auch für Umsteiger von älteren Windows-Versionen (9x, NT, 2000) geeignet, da sich die Oberfläche sehr stark geändert hat und man erst mal Schwierigkeiten hat, sich mit der neuen Oberfläche zurechtzufinden.
Durch die ausführliche Bebilderung sollten aber auch Computeranfänger keine Probleme bei ihren ersten Schritten mit diesem Buch haben.
Was m.E. fehlt ist eine Übersicht für Umsteiger, wie diese sich ihren gewohnten Desktop unter XP einrichten können. Auch die Themen Netzwerk und Sicherheit kommen etwas zu kurz, was aber sicher auch an dem eingeschränkten Platz liegt.«
Dipl.-Ing. Mark Päde, Fachgebiet Elektrische Messtechnik, TU Darmstadt

Zur Handbuchliste

Handbücher in Vorbereitung

Windows XP

Grundlagen für Anwender

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

  • Erste Schritte mit Windows XP
    • Grundlagen zu
    • Windows XP
    • Grundlegende Arbeitstechniken
    • Die Hilfefunktion von Windows
    • Erste Schritte mit Dateien und Ordnern auf dem Desktop
    • Einfache Dokumente mit dem Editor erstellen
    • Dateien und Ordner verwalten
  • Mit Ordnerfenstern und dem Explorer arbeiten
    • Dateien und Ordner verwalten
    • Mit Windows drucken
    • Dateien und Ordner suchen
    • Netzwerke und Datensicherheit unter Windows XP
    • Systemanpassung und Benutzerverwaltung
  • Den Desktop und Ordner individuell gestalten
    • Datenträgerpflege und Datensicherung
    • Systemsteuerung und Task-Manager
    • Verwaltung von Benutzern und Ressourcen
    • Die Zusatzprogramme von Windows
  • Textverarbeitung mit WordPad
    • Mit Paint Bilder erstellen
    • Weitere Anwendungen nutzen
    • Mit dem
    • Internet Explorer arbeiten
    • E-Mail mit Outlook Express
    • Stichwortverzeichnis

Weiterführende Handbücher

Windows XP Systembetreuer Workstation

Hinweise

Zu den Zwangsregistrierungen von Microsoft für Office XP und Windows XP (Zitat aus den FAQ von Microsoft):

»Kunden, die Softwarelizenzen im Rahmen von Volumenlizenzprogrammen, zum Beispiel die Microsoft OPEN License- und Select License-Programme oder Campus/School Agreement erwerben, müssen aufgrund der besonderen Lizenzsituation keine Aktivierungen vornehmen.«

Blick zurück:

MS Windows History (in screenshots)

Blick nach vorn:

»Windows (Server) 2003« ist der Nachfolger von »Windows 2000 Server«, nicht etwa der Nachfolger von Windows XP, sondern der zum Client Windows XP gehörende Server. Ursprünglich wurde die Produktlinie Windows Server 2003 (es gibt vier Varianten) unter der Bezeichnung »Windows .NET Server« geführt.

Der Nachfolger von Windows XP heisst "Windows Vista", ursprünglich firmierte er unter dem Codenamen "Longhorn". Er ist für den Herbst 2006 angekündigt.

"Der Nachfolger von Windows XP nimmt Gestalt an" (ct 11/05)

“Die Zukunft von Windows. MS trommelt für Longhorn“ (ct 24/2003)

”Erster Blick auf Longhorn” (ct 6/2003)

"Windows Vista - ein Beta-Test" (TU Wien)

Laut Microsofts interner Planung soll dann »Blackcomb« folgen, das erste System, in dem die ».NET«-Strategie des Konzerns voll zum Tragen kommt. Bei diesem Release soll sich auch die Benutzeroberfläche »grundlegend« ändern.

Wie immer gilt bei Microsoft: Änderungen jeglicher Art vorbehalten!

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Windows XP, Grundlagen«. Was Experten dazu meinen:

»Insgesamt ist ›Windows XP - Grundlagen für Anwender‹ ein gelungenes Buch zum Einstieg in Windows XP. Für Umsteiger von den beiden Vorgängerfamilien (Windows 95/98/ME bzw. Windows NT/2000) fehlen Hinweise wie: ›Das ist neu bzw. anders als in Version XP‹.
Bei manchen Punkten ist die Darstellung recht knapp, obwohl sie meines Erachtens ausführlicher in ein Einsteigerbuch gehört. Man kann jedoch auch behaupten, das macht der ›einfache Anwender‹ doch nicht allein und lässt es von einem Administrator bzw. EDV-Freak einrichten.
Die Übungen zu einigen Kapiteln helfen, das Beschriebene zu vertiefen und sind teilweise nicht trivial.
Wie gut ein EDV-Neuling, der sich das erste Mal mit einem Computer befasst, mit dem Buch zurechtkommt, kann ich nicht beurteilen.«
Markus Loos, Medizinischer Dokumentator FU Berlin, Universitätsklinikum Benjamin Franklin

»Das Werk ist in Ordnung. man findet alles, was man braucht.«
Prof. Dr.-Ing. Martin Ernst, FB Bauingenieurwesen, FH Biberach

»Das Buch ist besonders für Windows XP-Benutzer geeignet, die das erste mal mit Windows XP konfrontiert werden. Damit ist es natürlich nicht nur für Neueinsteiger, sondern auch für Umsteiger von älteren Windows-Versionen (9x, NT, 2000) geeignet, da sich die Oberfläche sehr stark geändert hat und man erst mal Schwierigkeiten hat, sich mit der neuen Oberfläche zurechtzufinden.
Durch die ausführliche Bebilderung sollten aber auch Computeranfänger keine Probleme bei ihren ersten Schritten mit diesem Buch haben.
Was m.E. fehlt ist eine Übersicht für Umsteiger, wie diese sich ihren gewohnten Desktop unter XP einrichten können. Auch die Themen Netzwerk und Sicherheit kommen etwas zu kurz, was aber sicher auch an dem eingeschränkten Platz liegt.«
Dipl.-Ing. Mark Päde, Fachgebiet Elektrische Messtechnik, TU Darmstadt

Zur Handbuchliste

Newsletter

Jetzt den Handbuch-Newsletter abonnieren:

Letzte Änderung: 05.11.2014