RRZN-Handbücher

RRZN-Handbücher für staatliche Hochschulen

Banner Handbücher

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der RRZN IT-Handbücher, nach Themenbereichen sortiert.

Bitte beachten: Diese Liste beinhaltet die an der LUH verfügbaren Handbücher, die Sie als Student/in im Rechenzentrum an der Auskunft erwerben können.

Welche Titel Ihre Uni/Hochschule zur Verfügung stellt, erfahren Sie unter Bezugsquellen.
Die Handbücher können auch nur an diesen Unis/Hochschulen erworben werden. Das Rechenzentrum verschickt keine Einzelexemplare.

 

 

SPSS für Fortgeschrittene

Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen

In Kooperation mit der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

Prolog zur 9. Auflage

1. Grundlagen von SPSS2. Datendateien3. Ausgabedateien4. Syntax- und Makrodateien5. Daten auswählen und transformieren6. Univariate Verfahren7. Multivariate Verfahren8. AnhangStichwortregister

Hinweise

"Retter in der Datenflut"

Änderungen gegenüber Vorversion

Zu den Neuerungen der 9. Auflage:

  • Aktualisierung aller Screenshots auf Version 18;
  • Kapitel zum neuen Menü "Multiple Imputation" mit den Optionen "Muster analysieren" und "Fehlende Werte imputieren";
  • Kapitel zur neuen Schaltfläche "Bootstrapping" und deren Nutzung;
  • Ergänzungen im Kapitel "Regression" zur Kommunalitätenanalyse;
  • Ergänzungen im Kapitel "Faktorenanalyse" zur Interpretation von Muster- und Strukturmatrix;
  • Ergänzungen im Kapitel "Varianzanalyse" zur Verwendung von LMATRIX- und MMATRIX-Unterbefehlen zur Berechnung von Kontrasten über Interaktionen;
  • Ergänzungen im Kapitel "Reliabilitätsanalyse" zum Einsatz der verschiedenen Reliabilitätskoeffizienten (einschließlich der Option "Streng-Parallel") und ergänzende Hinweise zur Itemselektion;
  • Überarbeitung der Concept-Maps.

Änderungen in der 7. A gegenüber der 6. Auflage:

  • vollständige Anpassung an den neuen SPSS-Look der Versionen 14/15;
  • ergänzende Informationen zur neuen DATASET-Definition  (Öffnen mehrerer Datensätze);
  • Kurzeinführung in die Programmierung von SPSS-Makros;
  • Beschreibung der neuen Option zur Analyse fehlender Werte (MVA);
  • zusätzliche Erläuterungen, u.a. zur Präzision von Signifikanzangaben, zur Testanwendung des K-S-Tests (NPAR TESTS), zur Berechnung und Interpretation von Test- und Effektstärke (UNIANOVA), zur Teststärke Multivariater Tests (GLM), zur Interpretation des Mauchly-Tests (GLM), zur Durchführung von Post-Hoc-Analysen, zur Berechnung kanonischer Korrelationen (CANCORR, MANOVA).

Änderungen in der 8. A gegenüber der 7. Auflage:

  • Anpassung des Handbuches an das neue "Look and Feel" von SPSS 16/17
  • Neue Kapitel zu Funktionen der Aufbereitung und Validierung von Daten
  • Neues Kapitel zur Analyse fehlender WerteErgänzungen im Verfahrensüberblick (GENLIN, MLP und RBF)
  • Erneuerung der Übersichtskarten (Concept Maps)

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 9. Auflage. Was Experten davon halten:

 „Das SPSS-Skript für Fortgeschrittene ist wunderbar, wie sollte es auch anders sein. Es ist ja quasi ein Selbstläufer. Und dem Autor gebührt eine hohe Anerkennung dafür, dass er es immer so zeitnah auf dem aktuellen Stand hält. Bei der Durchsicht hatte ich einige Aha-Erlebnisse, obwohl ich SPSS wirklich schon lange nutze, aber eben halt nicht so intensiv wie Herr Pospeschill.“
Dr. Carina Ortseifen, Abteilung Anwendungen, URZ der Uni Heidelberg

  „Ein Super-Nachschlagewerk!“
Dr.-Ing. Steffen Krause,
Institut für Wasserwesen, UniBw München

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 5. Auflage. Was Experten davon halten:

„Neben hilfreichen Informationen zu den Grundlagen wie Datenbearbeitung und Syntaxdateien ist in diesem Buch sehr viel Information zu "Multivariaten statistischen Verfahren" enthalten. Bei keinem der bekannten SPSS-Autoren ist dies so komplex abgehandelt ( Jeder hat seine Lieblingsverfahren.). Komplizierte Verfahren werden anhand von Beispielen für Anwender verständlich erklärt. Mich hat besonders beeindruckt, dass auch die Varianzanalyse mit Messwiederholungen (aus dem Modul GLM) hier erklärt wird (Darum drücken sich die meisten Autoren).
Es ist kein Klick-Klack-Buch!
Unschlagbar ist das Preis-Leistungsverhältnis!
Ich empfehle das Buch meinen Studenten!
Monika Faßler, RZ der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 4. Auflage. Was Experten davon halten:

„Das Buch bietet umfangreiche Informationen zum allgemeinen Umgang mit SPSS und den wichtigsten statistischen Analysemethoden, weitere Analysemethoden werden in einer Kurzbeschreibung erwähnt. Wegen der allgemeinen Beschreibungen zum Erstellen und Bearbeiten von Dateien ist das Buch auch für Anfänger geeignet.“
Martina Warnken, HRZ, Universität Bonn

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 3. Auflage. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ist gut.«
Dipl.-Ing. Hans Cramer, Regionales Rechenzentrum Erlangen

»Die Ausarbeitung gibt durch ihre Reichhaltigkeit selbst erfahrenen SPSS-Anwendern einen guten Überblick über zahlreiche Anwendungen des SPSS und liefert vielfältige Anregungen, die eigene Arbeitsweise zu verfeinern.
Es wird sowohl auf die Handhabung der SPSS-Syntax als auch auf die interaktive Arbeitsweise eingegangen. Dabei werden jeweils sehr zahlreiche Variationen einer Anwendung kommentiert.«
Dr. Manfred Heisterkamp, RZ Universität Freiburg

»Das RRZN-Handbuch ›SPSS für Fortgeschrittene‹ stellt in einer sehr komprimierten Form das Datenmanagement und die statistischen Auswertungsmöglichkeiten in SPSS dar. Trotz der beschränkten Seitenzahl werden bei den Statistikverfahren umfassend die Einstellmöglichkeiten, selbst die, die nur über Syntax-Befehle ereichbar sind, erläutert. Damit ist das Buch bestens als Nachschlagewerk für einen SPSS-Anwender und als Begleitheft für einen ausführlichen SPSS-Kurs geeignet.«
Dr. Ulrich Rohland, Universitätsrechenzentrum, Universität Leipzig

»Das Handbuch bietet zu den vorgestellten statistischen Prozeduren ausführliche und anwendernahe Informationen, die den Start zu einer verantwortungsbewussten Anwendung ermöglichen. Es ist klar gegliedert mit einer (höchst sinnvollen) teilweisen Wiederholung einiger Grundlagen aus der Einführung.
Sehr positiv erwähnt werden muss die ausführliche und verständliche Erklärung von Spezifizierungsoptionen.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Kurzcharakterisierung der Prozeduren mit den Punkten: ›Anwendung‹, ›Daten‹ (vielleicht Datenniveau oder Datenqualität zu nennen?) und vor allem ›Annahmen‹. Das könnte aber ruhig noch etwas ausführlicher sein, vor allem, da der Syntax meines Erachtens meist zu viel Raum gegeben wird (besonders deutlich auf Seite 7 – 106). Mir scheint, dieser Teil ist weitgehend entbehrlich, vor allem auch dadurch begründet, dass die Syntaxspezifikationen nicht erläutert werden (können) und ein Verweis auf das (auf der CD mitgelieferte) Referenzhandbuch bzw. die Syntaxhilfe ausreichend erscheint.
Ein kleiner Kritikpunkt: Der Unterschied zwischen (Daten-) Editor und dem jeweiligen Editiermodus (im Datenfenster und Outputfenster – Pivottabellen-, Text- und Grafikeditor) sollte über eine differenziertere Begrifflichkeit besser abgegrenzt werden.
Insgesamt gesehen ein gelungenes und in Ausbildung und Praxis mit Gewinn verwendbares Handbuch. «
Dr. Hans Grüner, Referat Weiterbildung, Freie Universität Berlin

»Die überarbeitete Neuauflage des Buchs ›SPSS für Fortgeschrittene‹ ist ein gelungenes Kompendium zur Darstellung und Anaylse von Daten mit Hilfe des Programmes SPSS für Windows in der deutschen Fassung (ein kleines Manko: ab welcher Version das Handbuch benutzbar ist, erfährt der Leser leider nicht*).
Es richtet sich an Anwender, bei denen eine Kenntnis anderer Computerprogramme unter Windows, sowie eine Grundausbildung in Statistik vorausgesetzt werden kann. Hinsichtlich SPSS selbst wird keinerlei Erfahrung vorausgesetzt. Der Leser erfährt eine solide Einführung in grundsätzliche Unterscheidungen in SPSS selbst (Daten-, Ausgabe- und Syntaxdateien) und in Methoden zur Transformation und Aggregierung von Daten, der Aufbereitung von Daten (deskriptive Statistik), der Analyse von Daten (Inferenzstatistik) und zu Verfahren zur Reduzierung der Dimensionalität, die etwa bei der Testkonstruktion zum Einsatz kommen können. Außerdem werden Probleme zur statistischen Behandlung von Mehrfachantworten besprochen.
Damit bietet dieses Buch ein umfassendes Nachschlagewerk zu den einzelnen Funktionen von SPSS. Die Beispiele im Buch beziehen sich auf Dateien, die im Internet öffentlich zugänglich gemacht sind, und können somit Schritt für Schritt nachvollzogen werden.
Das Buch ist weniger als ein Werk gedacht, das der Leser Kapitel für Kapitel durcharbeitet, vielmehr findet er hier schnelle und kompetente Hilfe zu seinem speziellen statistischen Problem.
Nur der in SPSS unerfahrene Leser sollte die ersten Kapitel systematisch durcharbeiten, um dann gezielt nach seinen Fragestellungen weiterzulesen.
Das Buch stellt somit eine gelungene Mischung aus Einführung und Nachschlagewerk dar und sollte auf keinem Schreibtisch fehlen, auf dem SPSS angewendet wird.«
PD Dr. Martin Beckenkamp, Max-Plank-Projektgruppe - Recht der Gemeinschaftsgüter, Bonn

Antwort des Autors:
»Dieses ›Manko‹ erscheint zunächst gerechtfertigt. Allerdings sind die Angaben auch nicht so einfach zu dokumentieren. Zum einen gibt zwar das Deckblatt des Skripts eindeutig die Version 11 an, während bei den besprochenen Prozeduren zu jeder Prozedur angegeben werden müsste, ab welcher Version diese vorhanden ist. Bei einigen (vor allem bei den neueren) Prozeduren ist dies auch direkt im Text angegeben, allerdings nicht durchgängig für alle Prozeduren. Ein Blick in den Anhang (Kap. 8.1) verrät aber, wie die Prozeduren in welcher Version von SPSS heißen und ob sie vorhanden sind!«

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 2. Auflage. Was Experten davon halten:

»Ich persönlich, als auch die Mitarbeiter an unserem Lehrstuhl, die Lehrveranstaltungen in Statistik anbieten, sind davon überzeugt, dass das o. g. Heft ausgesprochen nützlich ist.
Vor allem in dieser Preisklasse gibt es kein Material zu SPSS, das von Studenten erworben werden kann.
Die einzelnen Themen in dem Buch sind sehr schön auf den Punkt gebracht.«
Dr. rer. nat Thomas Henke, Lehrstuhl für Sportmedizin, Ruhr-Universität Bochum

»Eine insgesamt gute Übersicht vor allem über die Steuerung der Prozeduren, die ich auf jeden Fall Studenten empfehlen würde.
Diese Schrift setzt sich wohl nicht als Ziel, Standardtexte zu ersetzen, versucht jedoch trotzdem, die Verfahren zu beschreiben. Dieser Versuch ist bei den komplexeren Verfahren (z. B. Faktorenanalyse) nicht gelungen: Die Beschreibungen der Verfahren sind sehr viel zu oberflächlich, um brauchbar zu sein und verlangen zudem auch sehr unterschiedliche Grundkenntnisse vom Leser. Einem Leser, der die Verfahren nicht kennt, wird durch diese Beschreibungen kaum geholfen. Man muss also davon ausgehen, dass der Leser die Verfahren doch schon kennt - und damit sind die Beschreibungen redundant. Somit wäre bei späteren Auflagen zu empfehlen, diese Beschreibungen eher auf dem Niveau der SPSS Applications Guides zu halten.
Würde die Firma SPSS diese Guides übersetzen, so gäbe es keinen Grund, diese RRZN-Schrift zu empfehlen.

Solange es aber keine deutschsprachige Version gibt, ist die Schrift allein wegen der detaillierten Anleitungen zur Steuerung empfehlenswert.«
Dr. Michael Wiseman, Leibniz-RZ, München

»Das Erscheinen der Broschüre SPSS für Fortgeschrittene begrüße ich sehr. Meines Erachtens wird diese in den statistischen Methodenkursen der Fakultäten Psychologie und Soziologie reißenden Absatz finden; auch in meiner eigenen Veranstaltung zur Einführung in SPSS kann ich die Schrift gut gebrauchen, da ich dann nicht immer nur auf ein teures Buch verweisen muss.«
Peter Pfarr, Hochschulrechenzentrum der Universität Bielefeld

»Der Autor selbst charakterisiert das Skript meines Erachtens überaus treffend: Er will sein Werk als 'kompakte und übersichtliche Einführung in die wichtigsten statistischen Prozeduren im Bereich deskriptive, univariate und als besonderen Schwerpunkt multivariate Statistik' verstanden wissen 'für den fortgeschrittenen Anwender', der Windows und SPSS bereits kennt. Bei Problemen im Umgang mit SPSS verweist er auf das von mir erstellte einführende Skript.
Die dort intensiv behandelten Themen Installation, Besonderheiten der Benutzeroberfläche wie verschiedene Arten von Text- und Grafikausgaben und vor allem die Online-Hilfe werden in dem Skript von Herrn Pospeschill auch entweder überhaupt nicht behandelt oder nur mit einem Halbsatz gestreift. Es fehlen auch einige in dem Einführungsskript nur recht knapp behandelte Themen wie die fortgeschrittenen Gestaltungsmöglichkeiten für Tabellen- und Grafikausgaben (Stichwort Skriptsprache!).
Der Schwerpunkt des Skripts liegt, wie vom Autor angekündigt, eindeutig auf der Darstellung der statistischen Verfahren und ihrer Nutzung in SPSS. Es geht dem Autor um die Verfahren und die Interpretation der Ergebnisse, nicht um die Gestaltung(smöglichkeiten) dieser Ergebnisse. Die Darstellung ist äußerst kompakt und dabei dennoch sehr detailreich. Darin erinnert sie in weiten Teilen an die Online-Hilfe von SPSS.
Sehr gut gelungen, weil wirklich hilfreich, finde ich die Gestaltung der Besprechung der statistschen Verfahren. So wird jedem Verfahren zur schnellen Orientierung eine Kurzcharakterisierung in Tabellenform vorangestellt (jeweiliger Online-Hilfepunkt wären etwa: 'Erläuterung der Daten...' und 'Verfahren'), bei den komplexeren Verfahren wird zunächst das Prinzip vorgestellt und das Verfahren unter Verwendung der SPSS-Ergebnisausgabe besprochen, bevor die Duchführung des Verfahrens mit SPSS vorgestellt wird.
Für statistisch doch nicht ganz so bewanderte Nutzer sind die bei der Erläuterung der Ergebnisausgabe häufig zu findenden Angaben des Autors, was welche Zahlen bedeuten und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind, äußerst hilfreich.
Wie zu Beginn festgestellt, liefert Herr Pospeschill selbst kompakt und treffend wie das ganze Skript geschrieben ist, die Charakterisierung seines Skripts. Meines Erachtens stellt es eine durchaus gelungene Alternative zur Online-Hilfe dar, geht allerdings in den meisten Punkten auch nicht wesentlich darüber hinaus. Da nach meiner Erfahrung sehr viele Leute gern etwas schwarz auf weiss lieber in Händen halten als auf dem Bildschirm zu betrachten (ich gehöre selbst zu dieser Sorte Mensch), kann ich mir das Skript gut als Nachschlagewerk oder Begleitmaterial zu statistischen Veranstaltungen vorstellen.«
Kornelius Bamberger, Rechenzentrum der Universität des Saarlandes Saarbrücken

»Vom Thema her ist es eine interessante Schrift. Vergleichbare Bücher von deutschen Autoren kosten um die 80 DM.«
Alois Spahn Rechenzentrum der Universität Würzburg

»Das Manuskript gefällt mir sehr gut.«
Prof. Dr. Winterhoff-Spurk, Leiter der AE Organisations- und Medienpsychologie, Uni Saarbrücken

Zur Handbuchliste

Neue Handbücher

SPSS für Fortgeschrittene

Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen

In Kooperation mit der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

Prolog zur 9. Auflage

1. Grundlagen von SPSS2. Datendateien3. Ausgabedateien4. Syntax- und Makrodateien5. Daten auswählen und transformieren6. Univariate Verfahren7. Multivariate Verfahren8. AnhangStichwortregister

Hinweise

"Retter in der Datenflut"

Änderungen gegenüber Vorversion

Zu den Neuerungen der 9. Auflage:

  • Aktualisierung aller Screenshots auf Version 18;
  • Kapitel zum neuen Menü "Multiple Imputation" mit den Optionen "Muster analysieren" und "Fehlende Werte imputieren";
  • Kapitel zur neuen Schaltfläche "Bootstrapping" und deren Nutzung;
  • Ergänzungen im Kapitel "Regression" zur Kommunalitätenanalyse;
  • Ergänzungen im Kapitel "Faktorenanalyse" zur Interpretation von Muster- und Strukturmatrix;
  • Ergänzungen im Kapitel "Varianzanalyse" zur Verwendung von LMATRIX- und MMATRIX-Unterbefehlen zur Berechnung von Kontrasten über Interaktionen;
  • Ergänzungen im Kapitel "Reliabilitätsanalyse" zum Einsatz der verschiedenen Reliabilitätskoeffizienten (einschließlich der Option "Streng-Parallel") und ergänzende Hinweise zur Itemselektion;
  • Überarbeitung der Concept-Maps.

Änderungen in der 7. A gegenüber der 6. Auflage:

  • vollständige Anpassung an den neuen SPSS-Look der Versionen 14/15;
  • ergänzende Informationen zur neuen DATASET-Definition  (Öffnen mehrerer Datensätze);
  • Kurzeinführung in die Programmierung von SPSS-Makros;
  • Beschreibung der neuen Option zur Analyse fehlender Werte (MVA);
  • zusätzliche Erläuterungen, u.a. zur Präzision von Signifikanzangaben, zur Testanwendung des K-S-Tests (NPAR TESTS), zur Berechnung und Interpretation von Test- und Effektstärke (UNIANOVA), zur Teststärke Multivariater Tests (GLM), zur Interpretation des Mauchly-Tests (GLM), zur Durchführung von Post-Hoc-Analysen, zur Berechnung kanonischer Korrelationen (CANCORR, MANOVA).

Änderungen in der 8. A gegenüber der 7. Auflage:

  • Anpassung des Handbuches an das neue "Look and Feel" von SPSS 16/17
  • Neue Kapitel zu Funktionen der Aufbereitung und Validierung von Daten
  • Neues Kapitel zur Analyse fehlender WerteErgänzungen im Verfahrensüberblick (GENLIN, MLP und RBF)
  • Erneuerung der Übersichtskarten (Concept Maps)

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 9. Auflage. Was Experten davon halten:

 „Das SPSS-Skript für Fortgeschrittene ist wunderbar, wie sollte es auch anders sein. Es ist ja quasi ein Selbstläufer. Und dem Autor gebührt eine hohe Anerkennung dafür, dass er es immer so zeitnah auf dem aktuellen Stand hält. Bei der Durchsicht hatte ich einige Aha-Erlebnisse, obwohl ich SPSS wirklich schon lange nutze, aber eben halt nicht so intensiv wie Herr Pospeschill.“
Dr. Carina Ortseifen, Abteilung Anwendungen, URZ der Uni Heidelberg

  „Ein Super-Nachschlagewerk!“
Dr.-Ing. Steffen Krause,
Institut für Wasserwesen, UniBw München

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 5. Auflage. Was Experten davon halten:

„Neben hilfreichen Informationen zu den Grundlagen wie Datenbearbeitung und Syntaxdateien ist in diesem Buch sehr viel Information zu "Multivariaten statistischen Verfahren" enthalten. Bei keinem der bekannten SPSS-Autoren ist dies so komplex abgehandelt ( Jeder hat seine Lieblingsverfahren.). Komplizierte Verfahren werden anhand von Beispielen für Anwender verständlich erklärt. Mich hat besonders beeindruckt, dass auch die Varianzanalyse mit Messwiederholungen (aus dem Modul GLM) hier erklärt wird (Darum drücken sich die meisten Autoren).
Es ist kein Klick-Klack-Buch!
Unschlagbar ist das Preis-Leistungsverhältnis!
Ich empfehle das Buch meinen Studenten!
Monika Faßler, RZ der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 4. Auflage. Was Experten davon halten:

„Das Buch bietet umfangreiche Informationen zum allgemeinen Umgang mit SPSS und den wichtigsten statistischen Analysemethoden, weitere Analysemethoden werden in einer Kurzbeschreibung erwähnt. Wegen der allgemeinen Beschreibungen zum Erstellen und Bearbeiten von Dateien ist das Buch auch für Anfänger geeignet.“
Martina Warnken, HRZ, Universität Bonn

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 3. Auflage. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ist gut.«
Dipl.-Ing. Hans Cramer, Regionales Rechenzentrum Erlangen

»Die Ausarbeitung gibt durch ihre Reichhaltigkeit selbst erfahrenen SPSS-Anwendern einen guten Überblick über zahlreiche Anwendungen des SPSS und liefert vielfältige Anregungen, die eigene Arbeitsweise zu verfeinern.
Es wird sowohl auf die Handhabung der SPSS-Syntax als auch auf die interaktive Arbeitsweise eingegangen. Dabei werden jeweils sehr zahlreiche Variationen einer Anwendung kommentiert.«
Dr. Manfred Heisterkamp, RZ Universität Freiburg

»Das RRZN-Handbuch ›SPSS für Fortgeschrittene‹ stellt in einer sehr komprimierten Form das Datenmanagement und die statistischen Auswertungsmöglichkeiten in SPSS dar. Trotz der beschränkten Seitenzahl werden bei den Statistikverfahren umfassend die Einstellmöglichkeiten, selbst die, die nur über Syntax-Befehle ereichbar sind, erläutert. Damit ist das Buch bestens als Nachschlagewerk für einen SPSS-Anwender und als Begleitheft für einen ausführlichen SPSS-Kurs geeignet.«
Dr. Ulrich Rohland, Universitätsrechenzentrum, Universität Leipzig

»Das Handbuch bietet zu den vorgestellten statistischen Prozeduren ausführliche und anwendernahe Informationen, die den Start zu einer verantwortungsbewussten Anwendung ermöglichen. Es ist klar gegliedert mit einer (höchst sinnvollen) teilweisen Wiederholung einiger Grundlagen aus der Einführung.
Sehr positiv erwähnt werden muss die ausführliche und verständliche Erklärung von Spezifizierungsoptionen.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Kurzcharakterisierung der Prozeduren mit den Punkten: ›Anwendung‹, ›Daten‹ (vielleicht Datenniveau oder Datenqualität zu nennen?) und vor allem ›Annahmen‹. Das könnte aber ruhig noch etwas ausführlicher sein, vor allem, da der Syntax meines Erachtens meist zu viel Raum gegeben wird (besonders deutlich auf Seite 7 – 106). Mir scheint, dieser Teil ist weitgehend entbehrlich, vor allem auch dadurch begründet, dass die Syntaxspezifikationen nicht erläutert werden (können) und ein Verweis auf das (auf der CD mitgelieferte) Referenzhandbuch bzw. die Syntaxhilfe ausreichend erscheint.
Ein kleiner Kritikpunkt: Der Unterschied zwischen (Daten-) Editor und dem jeweiligen Editiermodus (im Datenfenster und Outputfenster – Pivottabellen-, Text- und Grafikeditor) sollte über eine differenziertere Begrifflichkeit besser abgegrenzt werden.
Insgesamt gesehen ein gelungenes und in Ausbildung und Praxis mit Gewinn verwendbares Handbuch. «
Dr. Hans Grüner, Referat Weiterbildung, Freie Universität Berlin

»Die überarbeitete Neuauflage des Buchs ›SPSS für Fortgeschrittene‹ ist ein gelungenes Kompendium zur Darstellung und Anaylse von Daten mit Hilfe des Programmes SPSS für Windows in der deutschen Fassung (ein kleines Manko: ab welcher Version das Handbuch benutzbar ist, erfährt der Leser leider nicht*).
Es richtet sich an Anwender, bei denen eine Kenntnis anderer Computerprogramme unter Windows, sowie eine Grundausbildung in Statistik vorausgesetzt werden kann. Hinsichtlich SPSS selbst wird keinerlei Erfahrung vorausgesetzt. Der Leser erfährt eine solide Einführung in grundsätzliche Unterscheidungen in SPSS selbst (Daten-, Ausgabe- und Syntaxdateien) und in Methoden zur Transformation und Aggregierung von Daten, der Aufbereitung von Daten (deskriptive Statistik), der Analyse von Daten (Inferenzstatistik) und zu Verfahren zur Reduzierung der Dimensionalität, die etwa bei der Testkonstruktion zum Einsatz kommen können. Außerdem werden Probleme zur statistischen Behandlung von Mehrfachantworten besprochen.
Damit bietet dieses Buch ein umfassendes Nachschlagewerk zu den einzelnen Funktionen von SPSS. Die Beispiele im Buch beziehen sich auf Dateien, die im Internet öffentlich zugänglich gemacht sind, und können somit Schritt für Schritt nachvollzogen werden.
Das Buch ist weniger als ein Werk gedacht, das der Leser Kapitel für Kapitel durcharbeitet, vielmehr findet er hier schnelle und kompetente Hilfe zu seinem speziellen statistischen Problem.
Nur der in SPSS unerfahrene Leser sollte die ersten Kapitel systematisch durcharbeiten, um dann gezielt nach seinen Fragestellungen weiterzulesen.
Das Buch stellt somit eine gelungene Mischung aus Einführung und Nachschlagewerk dar und sollte auf keinem Schreibtisch fehlen, auf dem SPSS angewendet wird.«
PD Dr. Martin Beckenkamp, Max-Plank-Projektgruppe - Recht der Gemeinschaftsgüter, Bonn

Antwort des Autors:
»Dieses ›Manko‹ erscheint zunächst gerechtfertigt. Allerdings sind die Angaben auch nicht so einfach zu dokumentieren. Zum einen gibt zwar das Deckblatt des Skripts eindeutig die Version 11 an, während bei den besprochenen Prozeduren zu jeder Prozedur angegeben werden müsste, ab welcher Version diese vorhanden ist. Bei einigen (vor allem bei den neueren) Prozeduren ist dies auch direkt im Text angegeben, allerdings nicht durchgängig für alle Prozeduren. Ein Blick in den Anhang (Kap. 8.1) verrät aber, wie die Prozeduren in welcher Version von SPSS heißen und ob sie vorhanden sind!«

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 2. Auflage. Was Experten davon halten:

»Ich persönlich, als auch die Mitarbeiter an unserem Lehrstuhl, die Lehrveranstaltungen in Statistik anbieten, sind davon überzeugt, dass das o. g. Heft ausgesprochen nützlich ist.
Vor allem in dieser Preisklasse gibt es kein Material zu SPSS, das von Studenten erworben werden kann.
Die einzelnen Themen in dem Buch sind sehr schön auf den Punkt gebracht.«
Dr. rer. nat Thomas Henke, Lehrstuhl für Sportmedizin, Ruhr-Universität Bochum

»Eine insgesamt gute Übersicht vor allem über die Steuerung der Prozeduren, die ich auf jeden Fall Studenten empfehlen würde.
Diese Schrift setzt sich wohl nicht als Ziel, Standardtexte zu ersetzen, versucht jedoch trotzdem, die Verfahren zu beschreiben. Dieser Versuch ist bei den komplexeren Verfahren (z. B. Faktorenanalyse) nicht gelungen: Die Beschreibungen der Verfahren sind sehr viel zu oberflächlich, um brauchbar zu sein und verlangen zudem auch sehr unterschiedliche Grundkenntnisse vom Leser. Einem Leser, der die Verfahren nicht kennt, wird durch diese Beschreibungen kaum geholfen. Man muss also davon ausgehen, dass der Leser die Verfahren doch schon kennt - und damit sind die Beschreibungen redundant. Somit wäre bei späteren Auflagen zu empfehlen, diese Beschreibungen eher auf dem Niveau der SPSS Applications Guides zu halten.
Würde die Firma SPSS diese Guides übersetzen, so gäbe es keinen Grund, diese RRZN-Schrift zu empfehlen.

Solange es aber keine deutschsprachige Version gibt, ist die Schrift allein wegen der detaillierten Anleitungen zur Steuerung empfehlenswert.«
Dr. Michael Wiseman, Leibniz-RZ, München

»Das Erscheinen der Broschüre SPSS für Fortgeschrittene begrüße ich sehr. Meines Erachtens wird diese in den statistischen Methodenkursen der Fakultäten Psychologie und Soziologie reißenden Absatz finden; auch in meiner eigenen Veranstaltung zur Einführung in SPSS kann ich die Schrift gut gebrauchen, da ich dann nicht immer nur auf ein teures Buch verweisen muss.«
Peter Pfarr, Hochschulrechenzentrum der Universität Bielefeld

»Der Autor selbst charakterisiert das Skript meines Erachtens überaus treffend: Er will sein Werk als 'kompakte und übersichtliche Einführung in die wichtigsten statistischen Prozeduren im Bereich deskriptive, univariate und als besonderen Schwerpunkt multivariate Statistik' verstanden wissen 'für den fortgeschrittenen Anwender', der Windows und SPSS bereits kennt. Bei Problemen im Umgang mit SPSS verweist er auf das von mir erstellte einführende Skript.
Die dort intensiv behandelten Themen Installation, Besonderheiten der Benutzeroberfläche wie verschiedene Arten von Text- und Grafikausgaben und vor allem die Online-Hilfe werden in dem Skript von Herrn Pospeschill auch entweder überhaupt nicht behandelt oder nur mit einem Halbsatz gestreift. Es fehlen auch einige in dem Einführungsskript nur recht knapp behandelte Themen wie die fortgeschrittenen Gestaltungsmöglichkeiten für Tabellen- und Grafikausgaben (Stichwort Skriptsprache!).
Der Schwerpunkt des Skripts liegt, wie vom Autor angekündigt, eindeutig auf der Darstellung der statistischen Verfahren und ihrer Nutzung in SPSS. Es geht dem Autor um die Verfahren und die Interpretation der Ergebnisse, nicht um die Gestaltung(smöglichkeiten) dieser Ergebnisse. Die Darstellung ist äußerst kompakt und dabei dennoch sehr detailreich. Darin erinnert sie in weiten Teilen an die Online-Hilfe von SPSS.
Sehr gut gelungen, weil wirklich hilfreich, finde ich die Gestaltung der Besprechung der statistschen Verfahren. So wird jedem Verfahren zur schnellen Orientierung eine Kurzcharakterisierung in Tabellenform vorangestellt (jeweiliger Online-Hilfepunkt wären etwa: 'Erläuterung der Daten...' und 'Verfahren'), bei den komplexeren Verfahren wird zunächst das Prinzip vorgestellt und das Verfahren unter Verwendung der SPSS-Ergebnisausgabe besprochen, bevor die Duchführung des Verfahrens mit SPSS vorgestellt wird.
Für statistisch doch nicht ganz so bewanderte Nutzer sind die bei der Erläuterung der Ergebnisausgabe häufig zu findenden Angaben des Autors, was welche Zahlen bedeuten und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind, äußerst hilfreich.
Wie zu Beginn festgestellt, liefert Herr Pospeschill selbst kompakt und treffend wie das ganze Skript geschrieben ist, die Charakterisierung seines Skripts. Meines Erachtens stellt es eine durchaus gelungene Alternative zur Online-Hilfe dar, geht allerdings in den meisten Punkten auch nicht wesentlich darüber hinaus. Da nach meiner Erfahrung sehr viele Leute gern etwas schwarz auf weiss lieber in Händen halten als auf dem Bildschirm zu betrachten (ich gehöre selbst zu dieser Sorte Mensch), kann ich mir das Skript gut als Nachschlagewerk oder Begleitmaterial zu statistischen Veranstaltungen vorstellen.«
Kornelius Bamberger, Rechenzentrum der Universität des Saarlandes Saarbrücken

»Vom Thema her ist es eine interessante Schrift. Vergleichbare Bücher von deutschen Autoren kosten um die 80 DM.«
Alois Spahn Rechenzentrum der Universität Würzburg

»Das Manuskript gefällt mir sehr gut.«
Prof. Dr. Winterhoff-Spurk, Leiter der AE Organisations- und Medienpsychologie, Uni Saarbrücken

Zur Handbuchliste

Handbücher in Vorbereitung

SPSS für Fortgeschrittene

Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen

In Kooperation mit der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

Prolog zur 9. Auflage

1. Grundlagen von SPSS2. Datendateien3. Ausgabedateien4. Syntax- und Makrodateien5. Daten auswählen und transformieren6. Univariate Verfahren7. Multivariate Verfahren8. AnhangStichwortregister

Hinweise

"Retter in der Datenflut"

Änderungen gegenüber Vorversion

Zu den Neuerungen der 9. Auflage:

  • Aktualisierung aller Screenshots auf Version 18;
  • Kapitel zum neuen Menü "Multiple Imputation" mit den Optionen "Muster analysieren" und "Fehlende Werte imputieren";
  • Kapitel zur neuen Schaltfläche "Bootstrapping" und deren Nutzung;
  • Ergänzungen im Kapitel "Regression" zur Kommunalitätenanalyse;
  • Ergänzungen im Kapitel "Faktorenanalyse" zur Interpretation von Muster- und Strukturmatrix;
  • Ergänzungen im Kapitel "Varianzanalyse" zur Verwendung von LMATRIX- und MMATRIX-Unterbefehlen zur Berechnung von Kontrasten über Interaktionen;
  • Ergänzungen im Kapitel "Reliabilitätsanalyse" zum Einsatz der verschiedenen Reliabilitätskoeffizienten (einschließlich der Option "Streng-Parallel") und ergänzende Hinweise zur Itemselektion;
  • Überarbeitung der Concept-Maps.

Änderungen in der 7. A gegenüber der 6. Auflage:

  • vollständige Anpassung an den neuen SPSS-Look der Versionen 14/15;
  • ergänzende Informationen zur neuen DATASET-Definition  (Öffnen mehrerer Datensätze);
  • Kurzeinführung in die Programmierung von SPSS-Makros;
  • Beschreibung der neuen Option zur Analyse fehlender Werte (MVA);
  • zusätzliche Erläuterungen, u.a. zur Präzision von Signifikanzangaben, zur Testanwendung des K-S-Tests (NPAR TESTS), zur Berechnung und Interpretation von Test- und Effektstärke (UNIANOVA), zur Teststärke Multivariater Tests (GLM), zur Interpretation des Mauchly-Tests (GLM), zur Durchführung von Post-Hoc-Analysen, zur Berechnung kanonischer Korrelationen (CANCORR, MANOVA).

Änderungen in der 8. A gegenüber der 7. Auflage:

  • Anpassung des Handbuches an das neue "Look and Feel" von SPSS 16/17
  • Neue Kapitel zu Funktionen der Aufbereitung und Validierung von Daten
  • Neues Kapitel zur Analyse fehlender WerteErgänzungen im Verfahrensüberblick (GENLIN, MLP und RBF)
  • Erneuerung der Übersichtskarten (Concept Maps)

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 9. Auflage. Was Experten davon halten:

 „Das SPSS-Skript für Fortgeschrittene ist wunderbar, wie sollte es auch anders sein. Es ist ja quasi ein Selbstläufer. Und dem Autor gebührt eine hohe Anerkennung dafür, dass er es immer so zeitnah auf dem aktuellen Stand hält. Bei der Durchsicht hatte ich einige Aha-Erlebnisse, obwohl ich SPSS wirklich schon lange nutze, aber eben halt nicht so intensiv wie Herr Pospeschill.“
Dr. Carina Ortseifen, Abteilung Anwendungen, URZ der Uni Heidelberg

  „Ein Super-Nachschlagewerk!“
Dr.-Ing. Steffen Krause,
Institut für Wasserwesen, UniBw München

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 5. Auflage. Was Experten davon halten:

„Neben hilfreichen Informationen zu den Grundlagen wie Datenbearbeitung und Syntaxdateien ist in diesem Buch sehr viel Information zu "Multivariaten statistischen Verfahren" enthalten. Bei keinem der bekannten SPSS-Autoren ist dies so komplex abgehandelt ( Jeder hat seine Lieblingsverfahren.). Komplizierte Verfahren werden anhand von Beispielen für Anwender verständlich erklärt. Mich hat besonders beeindruckt, dass auch die Varianzanalyse mit Messwiederholungen (aus dem Modul GLM) hier erklärt wird (Darum drücken sich die meisten Autoren).
Es ist kein Klick-Klack-Buch!
Unschlagbar ist das Preis-Leistungsverhältnis!
Ich empfehle das Buch meinen Studenten!
Monika Faßler, RZ der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 4. Auflage. Was Experten davon halten:

„Das Buch bietet umfangreiche Informationen zum allgemeinen Umgang mit SPSS und den wichtigsten statistischen Analysemethoden, weitere Analysemethoden werden in einer Kurzbeschreibung erwähnt. Wegen der allgemeinen Beschreibungen zum Erstellen und Bearbeiten von Dateien ist das Buch auch für Anfänger geeignet.“
Martina Warnken, HRZ, Universität Bonn

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 3. Auflage. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ist gut.«
Dipl.-Ing. Hans Cramer, Regionales Rechenzentrum Erlangen

»Die Ausarbeitung gibt durch ihre Reichhaltigkeit selbst erfahrenen SPSS-Anwendern einen guten Überblick über zahlreiche Anwendungen des SPSS und liefert vielfältige Anregungen, die eigene Arbeitsweise zu verfeinern.
Es wird sowohl auf die Handhabung der SPSS-Syntax als auch auf die interaktive Arbeitsweise eingegangen. Dabei werden jeweils sehr zahlreiche Variationen einer Anwendung kommentiert.«
Dr. Manfred Heisterkamp, RZ Universität Freiburg

»Das RRZN-Handbuch ›SPSS für Fortgeschrittene‹ stellt in einer sehr komprimierten Form das Datenmanagement und die statistischen Auswertungsmöglichkeiten in SPSS dar. Trotz der beschränkten Seitenzahl werden bei den Statistikverfahren umfassend die Einstellmöglichkeiten, selbst die, die nur über Syntax-Befehle ereichbar sind, erläutert. Damit ist das Buch bestens als Nachschlagewerk für einen SPSS-Anwender und als Begleitheft für einen ausführlichen SPSS-Kurs geeignet.«
Dr. Ulrich Rohland, Universitätsrechenzentrum, Universität Leipzig

»Das Handbuch bietet zu den vorgestellten statistischen Prozeduren ausführliche und anwendernahe Informationen, die den Start zu einer verantwortungsbewussten Anwendung ermöglichen. Es ist klar gegliedert mit einer (höchst sinnvollen) teilweisen Wiederholung einiger Grundlagen aus der Einführung.
Sehr positiv erwähnt werden muss die ausführliche und verständliche Erklärung von Spezifizierungsoptionen.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Kurzcharakterisierung der Prozeduren mit den Punkten: ›Anwendung‹, ›Daten‹ (vielleicht Datenniveau oder Datenqualität zu nennen?) und vor allem ›Annahmen‹. Das könnte aber ruhig noch etwas ausführlicher sein, vor allem, da der Syntax meines Erachtens meist zu viel Raum gegeben wird (besonders deutlich auf Seite 7 – 106). Mir scheint, dieser Teil ist weitgehend entbehrlich, vor allem auch dadurch begründet, dass die Syntaxspezifikationen nicht erläutert werden (können) und ein Verweis auf das (auf der CD mitgelieferte) Referenzhandbuch bzw. die Syntaxhilfe ausreichend erscheint.
Ein kleiner Kritikpunkt: Der Unterschied zwischen (Daten-) Editor und dem jeweiligen Editiermodus (im Datenfenster und Outputfenster – Pivottabellen-, Text- und Grafikeditor) sollte über eine differenziertere Begrifflichkeit besser abgegrenzt werden.
Insgesamt gesehen ein gelungenes und in Ausbildung und Praxis mit Gewinn verwendbares Handbuch. «
Dr. Hans Grüner, Referat Weiterbildung, Freie Universität Berlin

»Die überarbeitete Neuauflage des Buchs ›SPSS für Fortgeschrittene‹ ist ein gelungenes Kompendium zur Darstellung und Anaylse von Daten mit Hilfe des Programmes SPSS für Windows in der deutschen Fassung (ein kleines Manko: ab welcher Version das Handbuch benutzbar ist, erfährt der Leser leider nicht*).
Es richtet sich an Anwender, bei denen eine Kenntnis anderer Computerprogramme unter Windows, sowie eine Grundausbildung in Statistik vorausgesetzt werden kann. Hinsichtlich SPSS selbst wird keinerlei Erfahrung vorausgesetzt. Der Leser erfährt eine solide Einführung in grundsätzliche Unterscheidungen in SPSS selbst (Daten-, Ausgabe- und Syntaxdateien) und in Methoden zur Transformation und Aggregierung von Daten, der Aufbereitung von Daten (deskriptive Statistik), der Analyse von Daten (Inferenzstatistik) und zu Verfahren zur Reduzierung der Dimensionalität, die etwa bei der Testkonstruktion zum Einsatz kommen können. Außerdem werden Probleme zur statistischen Behandlung von Mehrfachantworten besprochen.
Damit bietet dieses Buch ein umfassendes Nachschlagewerk zu den einzelnen Funktionen von SPSS. Die Beispiele im Buch beziehen sich auf Dateien, die im Internet öffentlich zugänglich gemacht sind, und können somit Schritt für Schritt nachvollzogen werden.
Das Buch ist weniger als ein Werk gedacht, das der Leser Kapitel für Kapitel durcharbeitet, vielmehr findet er hier schnelle und kompetente Hilfe zu seinem speziellen statistischen Problem.
Nur der in SPSS unerfahrene Leser sollte die ersten Kapitel systematisch durcharbeiten, um dann gezielt nach seinen Fragestellungen weiterzulesen.
Das Buch stellt somit eine gelungene Mischung aus Einführung und Nachschlagewerk dar und sollte auf keinem Schreibtisch fehlen, auf dem SPSS angewendet wird.«
PD Dr. Martin Beckenkamp, Max-Plank-Projektgruppe - Recht der Gemeinschaftsgüter, Bonn

Antwort des Autors:
»Dieses ›Manko‹ erscheint zunächst gerechtfertigt. Allerdings sind die Angaben auch nicht so einfach zu dokumentieren. Zum einen gibt zwar das Deckblatt des Skripts eindeutig die Version 11 an, während bei den besprochenen Prozeduren zu jeder Prozedur angegeben werden müsste, ab welcher Version diese vorhanden ist. Bei einigen (vor allem bei den neueren) Prozeduren ist dies auch direkt im Text angegeben, allerdings nicht durchgängig für alle Prozeduren. Ein Blick in den Anhang (Kap. 8.1) verrät aber, wie die Prozeduren in welcher Version von SPSS heißen und ob sie vorhanden sind!«

Das RRZN-Handbuch »SPSS für Fortgeschrittene«, 2. Auflage. Was Experten davon halten:

»Ich persönlich, als auch die Mitarbeiter an unserem Lehrstuhl, die Lehrveranstaltungen in Statistik anbieten, sind davon überzeugt, dass das o. g. Heft ausgesprochen nützlich ist.
Vor allem in dieser Preisklasse gibt es kein Material zu SPSS, das von Studenten erworben werden kann.
Die einzelnen Themen in dem Buch sind sehr schön auf den Punkt gebracht.«
Dr. rer. nat Thomas Henke, Lehrstuhl für Sportmedizin, Ruhr-Universität Bochum

»Eine insgesamt gute Übersicht vor allem über die Steuerung der Prozeduren, die ich auf jeden Fall Studenten empfehlen würde.
Diese Schrift setzt sich wohl nicht als Ziel, Standardtexte zu ersetzen, versucht jedoch trotzdem, die Verfahren zu beschreiben. Dieser Versuch ist bei den komplexeren Verfahren (z. B. Faktorenanalyse) nicht gelungen: Die Beschreibungen der Verfahren sind sehr viel zu oberflächlich, um brauchbar zu sein und verlangen zudem auch sehr unterschiedliche Grundkenntnisse vom Leser. Einem Leser, der die Verfahren nicht kennt, wird durch diese Beschreibungen kaum geholfen. Man muss also davon ausgehen, dass der Leser die Verfahren doch schon kennt - und damit sind die Beschreibungen redundant. Somit wäre bei späteren Auflagen zu empfehlen, diese Beschreibungen eher auf dem Niveau der SPSS Applications Guides zu halten.
Würde die Firma SPSS diese Guides übersetzen, so gäbe es keinen Grund, diese RRZN-Schrift zu empfehlen.

Solange es aber keine deutschsprachige Version gibt, ist die Schrift allein wegen der detaillierten Anleitungen zur Steuerung empfehlenswert.«
Dr. Michael Wiseman, Leibniz-RZ, München

»Das Erscheinen der Broschüre SPSS für Fortgeschrittene begrüße ich sehr. Meines Erachtens wird diese in den statistischen Methodenkursen der Fakultäten Psychologie und Soziologie reißenden Absatz finden; auch in meiner eigenen Veranstaltung zur Einführung in SPSS kann ich die Schrift gut gebrauchen, da ich dann nicht immer nur auf ein teures Buch verweisen muss.«
Peter Pfarr, Hochschulrechenzentrum der Universität Bielefeld

»Der Autor selbst charakterisiert das Skript meines Erachtens überaus treffend: Er will sein Werk als 'kompakte und übersichtliche Einführung in die wichtigsten statistischen Prozeduren im Bereich deskriptive, univariate und als besonderen Schwerpunkt multivariate Statistik' verstanden wissen 'für den fortgeschrittenen Anwender', der Windows und SPSS bereits kennt. Bei Problemen im Umgang mit SPSS verweist er auf das von mir erstellte einführende Skript.
Die dort intensiv behandelten Themen Installation, Besonderheiten der Benutzeroberfläche wie verschiedene Arten von Text- und Grafikausgaben und vor allem die Online-Hilfe werden in dem Skript von Herrn Pospeschill auch entweder überhaupt nicht behandelt oder nur mit einem Halbsatz gestreift. Es fehlen auch einige in dem Einführungsskript nur recht knapp behandelte Themen wie die fortgeschrittenen Gestaltungsmöglichkeiten für Tabellen- und Grafikausgaben (Stichwort Skriptsprache!).
Der Schwerpunkt des Skripts liegt, wie vom Autor angekündigt, eindeutig auf der Darstellung der statistischen Verfahren und ihrer Nutzung in SPSS. Es geht dem Autor um die Verfahren und die Interpretation der Ergebnisse, nicht um die Gestaltung(smöglichkeiten) dieser Ergebnisse. Die Darstellung ist äußerst kompakt und dabei dennoch sehr detailreich. Darin erinnert sie in weiten Teilen an die Online-Hilfe von SPSS.
Sehr gut gelungen, weil wirklich hilfreich, finde ich die Gestaltung der Besprechung der statistschen Verfahren. So wird jedem Verfahren zur schnellen Orientierung eine Kurzcharakterisierung in Tabellenform vorangestellt (jeweiliger Online-Hilfepunkt wären etwa: 'Erläuterung der Daten...' und 'Verfahren'), bei den komplexeren Verfahren wird zunächst das Prinzip vorgestellt und das Verfahren unter Verwendung der SPSS-Ergebnisausgabe besprochen, bevor die Duchführung des Verfahrens mit SPSS vorgestellt wird.
Für statistisch doch nicht ganz so bewanderte Nutzer sind die bei der Erläuterung der Ergebnisausgabe häufig zu findenden Angaben des Autors, was welche Zahlen bedeuten und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind, äußerst hilfreich.
Wie zu Beginn festgestellt, liefert Herr Pospeschill selbst kompakt und treffend wie das ganze Skript geschrieben ist, die Charakterisierung seines Skripts. Meines Erachtens stellt es eine durchaus gelungene Alternative zur Online-Hilfe dar, geht allerdings in den meisten Punkten auch nicht wesentlich darüber hinaus. Da nach meiner Erfahrung sehr viele Leute gern etwas schwarz auf weiss lieber in Händen halten als auf dem Bildschirm zu betrachten (ich gehöre selbst zu dieser Sorte Mensch), kann ich mir das Skript gut als Nachschlagewerk oder Begleitmaterial zu statistischen Veranstaltungen vorstellen.«
Kornelius Bamberger, Rechenzentrum der Universität des Saarlandes Saarbrücken

»Vom Thema her ist es eine interessante Schrift. Vergleichbare Bücher von deutschen Autoren kosten um die 80 DM.«
Alois Spahn Rechenzentrum der Universität Würzburg

»Das Manuskript gefällt mir sehr gut.«
Prof. Dr. Winterhoff-Spurk, Leiter der AE Organisations- und Medienpsychologie, Uni Saarbrücken

Zur Handbuchliste

Newsletter

Jetzt den Handbuch-Newsletter abonnieren:

Letzte Änderung: 11.09.2013