RRZN-Handbücher

RRZN-Handbücher für staatliche Hochschulen

Banner Handbücher: NEU E-Book-Verkauf ... Zunächst nur an der Auskunft der Leibniz Universität IT Services

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der RRZN IT-Handbücher, nach Themenbereichen sortiert.

Bitte beachten: Diese Liste beinhaltet die an der LUH verfügbaren Handbücher, die Sie als Student/in im Rechenzentrum an der Auskunft erwerben können.

Welche Titel Ihre Uni/Hochschule zur Verfügung stellt, erfahren Sie unter Bezugsquellen.
Die Handbücher können auch nur an diesen Unis/Hochschulen erworben werden. Das Rechenzentrum verschickt keine Einzelexemplare.

 

 

Netzwerke

Grundlagen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

Hinweis:

  • Informationen zu diesem Buch
  • Grundbegriffe und Konzepte zu Netzwerken
  • Topologien
  • Übertragungsmedien
  • Schnittstellen
  • Zugriffsverfahren
  • Arbeitsweise lokaler Netze
  • Betriebssysteme und Server
  • Praxis 1
  • Normen und Modelle
  • Protokolle
  • Erweiterung der Netzwerkstruktur
  • Kopplung von Netzwerken
  • Erweiterung der Geschwindigkeit
  • Netzwerküberwachung und Fehlersuche
  • Praxis 2
  • Weitverkehrsnetze 
  • Übertragung
  • Zugangsmöglichkeiten
  • WAN-Anbieter
  • Praxis 3
  • Anhang

13., veränderte Auflage mit 176 Seiten

Zielgruppe

Netzwerk-Interessierte.

Dieses Handbuch ist das Grundlagenbuch für alle Administratoren & IT-Verantwortlichen sowie diejenigen, die sich in einer  IT-Aus- & Weiterbildung befinden !!!
Jeder, der mit dem Thema IT zu tun hat, sollte zumindest über Grundkenntnisse zum Thema Netzwerke verfügen, denn jeder nutzt es heute -> Stichwort Internet & E-Mail.

Lernziele

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen von Netzwerken.

Voraussetzungen

IT-Grundkenntnisse.

Handbücher zur Vorbereitung

Informationstechnologie Grundlagen

Weiterführende Handbücher

Netzwerke S Sicherheit

Hinweise

Zum Inhalt schreibt der Autor:

»Dieses Handbuch soll Ihnen einen fundierten Einstieg in das Thema Netzwerke geben und Sie in die Lage versetzen, den grundlegenden Aufbau verschiedenster Netzwerke nachvollziehen zu können und die darin ablaufenden Vorgänge zu verstehen. Die theoretischen Grundlagen werden dabei immer wieder anhand praktischer Beispiele in Form einer Musterfirma dargestellt.
Das Handbuch stellt ein aktuelles, erklärendes Abbild der momentanen technischen Möglichkeiten im Netzwerkbereich dar. Soweit für das allgemeine Verständnis notwendig, werden auch geschichtliche Entwicklungen geschildert, auch wenn dabei Techniken beschrieben werden, die heute kaum noch zum Einsatz kommen.«

Änderungen gegenüber Vorversion

Die Unterlagen sind auf dem aktuellsten Stand, siehe den erst am 17.06.2010 verabschiedeten 100Gbit/s-Standard (IEEE 802.3ba), der mit aufgenommen wurde. Techniken, Methoden & Verfahren wurden überprüft auf ihre aktuelle Marktbedeutung hin. Vieles, was noch vor Jahren Stand der Dinge war, ist heute quasi verschwunden, spielt keine Rolle mehr bzw. wurde von neuen Entwicklungen verdrängt.

Durch wesentlich detailliertere technische Angaben wurde insgesamt das technische Niveau der Unterlagen angehoben, ohne den eigentlichen Zweck ("Lehrbuchcharakter") aus den Augen zu verlieren. Damit sollte es jetzt möglich sein, auch "kritische Geister" an Universitäten etc. von der fachlichen Seite her zufrieden zu stellen.

Highlights

  • Industrie - LAN (Verschmelzung von "Büro - " & "Fertigungs - LAN") 
  • USB 3.0 (höherer Datendurchsatz)
  • VDSL (Internetanschlüsse)
  • LTE & WiMAX (Mobilfunknetze)
  • VoIP (Telefonieren & Faxen über die DSL - Leitung)
  • LACP (Trunking von physikalischen Netzwerkanschlüssen zur Durchsatzsteigerung & Verbesserung der Ausfallsicherheit)  
  • Virtualisierung durch Hyper-V (Windows Server 2008 R2)

Expertenmeinungen

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 13. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Umfangreiche Einführung in die Grundlagen der Computer-Netzwerke; befasst sich neben der reinen Netzwerktechnik auch mit Netzwerk-Normen, -Standards, -Protokollen und geeigneten Betriebssystemen. Zeigt anhand einer wachsenden Beispielfirma, was bei der Planung eines Netzwerkes zu beachten ist."
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, Hochschule Hannover, Fakultät 1 - Elektro- und Informationstechnik

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 8. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Das Handbuch finde ich prinzipiell sehr gut gelungen. Es ist gut lesbar und verständlich geschrieben. Insbesondere der Einstieg über Analogien aus dem täglichen Leben erleichtert es Neueinsteigern in das Themengebiet Netzwerke, die Thematiken zu verstehen, zu lernen und umzusetzen.
Die angenehme, anschauliche Sprache unterstützt zusätzlich das Verständnis."
Dr. Heidrun Kolinsky, Rechenzentrum, Universität Bayreuth

„Das Handbuch ist ein sehr umfangreiches Werk mit einblicken in verschiedenste Bereiche der Netzwerke. Es ist durch die Verwendung  des praxisbezogenen Beispiels eine gute Möglichkeit die Komplexität die hinter einem Netzwerk steht zu verstehen. Das Handbuch stellt einen guten Einstieg in das Thema der Netzwerke dar und ist durch den strukturierten Aufbau ein gut verständliches Werk.“
Eric Berg, Student, FH Jena

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 7. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem diesem Handbuch wird dem Leser ein umfangreiches Werk in die Hand gegeben, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des sehr komplexen Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. G. Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Inst. f. Exp. u. Angew. Physik, Uni Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 6. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem Skript "Netzwerke-Grundlagen" erhält der Leser ein umfangreiches Werk, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. Günter Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Universität Kiel

„Das Handbuch deckt das gestellte Thema insgesamt gut ab. Der Aufbau ist (wenn mal mal von Detailvorschlägen, die ich vermerkt habe, absieht) gut.“
Dr. Holger Beck, GWDG/Uni Göttingen

„Mit dem Buch Netzwerke-Grundlagen erhält der Leser eine detaillierte Einführung sowohl in die Funktionalität lokaler – und Weiteverkehrs-Netze. Die Vernetzung einer Firma wird beispielhaft dargestellt, zusammen mit den Problemen, die sich durch eine Expansion ergeben.
Das Werk eignet sich für angehende Administratoren ebenso wie für interessierte Laien oder Auszubildende. Alle heute gängigen Wege zur Vernetzung werden angesprochen und erläutert, wodurch sie ein sehr guter Überblick über die heute einsetzbaren Techniken ergibt.
Insgesamt ein sehr stimmiges und abgerundetes Heft, das auch als Nachschlagewerk einsetzbar ist. Sehr gelungen, Glückwunsch!“
Florian Streibelt, Student der E-Technik, TU Berlin

„Das Skript Netzwerke wird von mir aufgrund der überzeugenden Didaktik empfohlen und auch von meinen Studenten rege beschafft und genutzt.“
Prof. Roland Kiefer, FH Stuttgart-Hochschule der Medien

»Sehr umfangreiche Einführung in das Thema Netzwerke. Von der notwendigen PC-Hardware über die Medien, Betriebssysteme, Protokolle bis hin zur Planung von Netzwerken wird fast alles behandelt. Das ist schon mehr als nur ein erster Überblick über Computernetzwerke.«
Prof. Dr.-Ing. U. Lindemann, FBET, FH Hannover

„An dem Buch man nicht mehr viel verbessern, ist eine runde Sache. Wichtige Punkte sind alle drin und der Aktualitätsgrad ist in Ordnung, auch die Berücksichtigung ältererer, aber noch genutzter Technologie. Das einzige was mir etwas fehlt ist die Erwähnung von Software.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Ökologie-Zentrum der Universität Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, 5. Auflage«. Was Experten davon halten:

„Sehr umfangreiches Werk, das den Themenbereich Netzwerke sowie angrenzende Themen ausführlich behandelt. Als Einführung in die Grundlagen der Netzwerktechnik sehr zu empfehlen.“
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, FB Elektro- und Informationstechnik, FH Hannover

„Man gewinnt einen guten Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Vernetzung.“
Dr. Gerd Wegener, Tumorzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover

„Ich fand den Text im Großen und Ganzen sehr gut.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Universität Kiel

„Das Buch ist sehr gut strukturiert, logisch und folgerichtig aufgebaut. Die Sachverhalte sind ausgezeichnet erklärt, jede englische Übersetzung sowohl als Abkürzung als auch ins Deutsche übertragen.
Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen, vor allem auch Laien.“
Undine Grohmann, Kompetenzzentrum für Videokonferenzen, TU Dresden

„Der Schwerpunkt des Handbuchs liegt auf der Netzwerktechnik im Bereich Lokaler Netze. Es enthält sehr viele technische Details, die für Wirtschaftsinformatiker, die sich mit den zugrunde liegenden Konzepten und Verfahren vertraut machen sollen, weniger interessant sind. Weiter sind mir folgende Punkte aufgefallen:

- Die "konzeptionellen" Abschnitte über das OSI-Basisreferenzmodell und das TCP-Referenzmodell wurden erfreulicherweise und entsprechend ihrer Bedeutung ausgebaut.

- Man erhält einen guten Überblick über den "Stand der Technik": Das Handbuch enthält zahlreiche aktuelle Entwicklungen (z.B. über SAN, LAN-Standards, Übertragungsmedien, insb. im drahtlosen Bereich, Netzwerkbetriebssysteme, Serverbetriebssysteme usw.)

- Der praktische Teil (Musterfirma) ist auch für WI-ler hervorragend geeignet, das (in der Vorlesung) erlernte Wissen praktisch anzuwenden.

- Leider geht die Struktur bisweilen etwas verloren, da viele Informationen, die inhaltlich zusammengehören, auf verschiedene Kapitel verteilt sind (z.B. Routing)

...

Fazit: Als Nachschlagewerk, ergänzend zur Basisliteratur (z.B. Comer, Computernetze und Intranets) ist es hervorragend geeignet. Daher werde ich es meinen Studierenden des Kurses "Betriebssysteme und Netzwerke" zur Anschaffung empfehlen.“
Prof. Dr. Andreas Hausotter, FB Wirtschaft, FH Hannover

Das Handbuch »Netzwerke, 3. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Gutes Kompendium. Glückwunsch!«
Detlef Jürgen Schmidt, Leiter der Arbeitsgruppe »Netze und Betrieb«, Rechenzentrum TU Braunschweig

…“Goldrichtig sind die praktischen Tipps zur Fehlersuche, die schon immer ein Schwerpunkt des Netzwerkadministrators war. Hervorragend sind die Installationsrichtlinien mit Praxisbezug und die Planungshilfen; denn eine gute, vorausschauende Planung macht in einem Netzwerk das A und O aus.“
Dipl.-Ing. (FH) Carmen Marginean, Rechenzentrum, FH Nürnberg

»Insgesamt kann man die überarbeitete Fassung als großen Erfolg werten. Wenn man die Schwierigkeit und Komplexität des Themas berücksichtigt, vermittelt das Handbuch doch eine solide Grundlage, um anschließend die meist von Fachbegriffen und Abkürzungen durchsetzte weiterführende Literatur oder die Dokumentation von Hardware-Herstellern zu verstehen. Sowohl klassische wie auch moderne Verfahren werden erwähnt. Der Umfang lässt leider eine tiefgehendere Behandlung der Themen nicht zu, aber als ersten Einstieg in die Materie kann man dieses Werk empfehlen.
Für das Fallbeispiel wurde eine Firma gewählt, aber man kann dieses genauso auf eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe in einer Hochschule anwenden.
Der Teil ›Betriebssysteme‹ (im Kapitel ›Betriebssysteme und Server‹) sowie das Kapitel ›Anbieter‹ wären in meinen Augen allerdings verzichtbar. Es gibt andere Hefte aus der RRZN-Reihe, die Betriebssysteme besser, genauer und richtiger behandeln. Wünschenswerter wäre dafür eine etwas ausführlichere Behandlung der gebräuchlichsten Techniken und Geräte. So wurde der dominierenden Technik Fast-Ethernet weniger Platz eingeräumt als dem ungebräuchlichen ArcNet. Statt der Beschreibung von Diensten weniger Internetprovider, die ohnehin nicht aktuell sein kann, wäre eine ausführlichere Behandlung von Routern und Routing, mit weiteren Beispielen, wünschenswert.
Auch variable Subnetzmasken und VLAN-Tagging sind heute so allgegenwärtig, dass eine Behandlung selbst in einem Grundlagen-Heft nicht fehlen sollte.
Trotzdem nochmals meinen Glückwunsch für das gelungene, überarbeitete Heft.«
Heiko Schlichting, ZEDAT, FU Berlin

Das Handbuch »Netzwerke, 2. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ›Netzwerke‹ in seiner zweiten Auflage bietet einen breiten Überblick über das vielschichtige Thema Datennetze. Von der Vernetzung weniger Computer bis zu Weitverkehrsnetzen, von Kabeltypen bis zum Netzwerkbetriebssystem wird alles angesprochen. Das Handbuch eignet sich gut als kursbegleitende Schrift und bietet dem Einsteiger auch im Selbststudium eine Orientierung in der verwirrenden Begriffswelt der Netze.
Nach der Lektüre des Buches ist der interessierte Laie sicher kein Netzwerkspezialist, aber der Leser wird in die Lage versetzt, ein einfaches Netz ohne schwerwiegende Fehler zukunftssicher zu planen, und - und dies ist besonders wichtig - die Grenzen seiner Netzkompetenz einzuschätzen. Ein gutes Buch!«
Dr. H. Ziegler, Hochschulrechenzentrum, Universität Dortmund

»Mit dem vorliegenden Werk zum Thema Netzwerke ist eine sehr anschauliche und übersichtliche Darstellung dieses zur Zeit sehr entwicklungsträchtigen und komplex gewordenen Themas gelungen.
Ausgehend von einer übersichtlichen und pragmatischen Gliederung ist eine Abhandlung entstanden, die nicht nur als Nachschlagewerk benutzt werden kann, sondern sich flüssig liest und den Leser nicht mit ausufernden theoretischen Erläuterungen erschlägt.
Besonders gefallen haben mir die mit Hilfe von anschaulichen Vergleichen ausgeführten Darstellungen von technischen Verfahren oder Modellen. So habe ich z. B. noch nirgendwo anders eine solche, verständliche Erläuterung des OSI-Schichtenmodells gefunden.
Insbesondere das Konzept der praxisorientierten Darstellung von Vernetzungsvarianten am Beispiel einer zunächst kleinen, aber boomenden Firma gefällt mir sehr gut. Es könnte aber auch in dem von mir durchgesehenen Teil noch etwas vertieft werden.
Meines Erachtens nach wendet sich das Werk in erster Linie an interessierte bzw. vorgebildete Laien. Ich denke aber, es liest sich aber auch sehr gut für fortgeschrittene Netzanwender und -administratoren, die ihr theoreitsches Wissen auffrischen oder vielleicht auch einmal wieder über ihr tägliches Netzsegment hinaus blicken wollen.
Die Gestaltung des Werkes ist insbesondere unter Berücksichtigung der dann sicher vollständigen Grafiken sehr ansprechend, auch die geschichtlichen Repliken lockern den Lesevorgang auf und sind durchaus geeignet, beim Leser weitergehendes Interesse zu wecken.
Noch aufgewertet werden könnte das Werk durch ein paar praxisbezogene Beispiele z. B. zur Konfiguration von Netzwerkkarten unter verschiedenen Betriebssystemen. Ich denke, daß der geplagte Vernetzungseinsteiger gerade auch in einem solchen Werk danach suchen würde.
Als Freund des kleinen Daemons bin ich natürlich etwas traurig, daß die BSD-Unix-Varianten so schlecht wegkommen. Ich denke zumindest FreeBSD, als ein Betriebssystem, auf dem viele große und stabil laufende Internet-Server beruhen, sollte unter der Kategorie 'andere freie Unix-Systeme' wenigstens eine ehrenvolle Erwähnung erhalten.«
Dr. Andreas Kluge, Leiter des Universitätsrechenzentrums, TU Bergakademie Freiberg

»Ich freue mich, daß offensichtlich viele Hinweise der Lektoren berücksichtigt wurden. Aus meiner Sicht liegt nun ein kompaktes Lehr- und Arbeitsmaterial vor, welches ich uneingeschränkt für meine Lehrveranstaltung Netzwerke-Grundlagen an unserer Fachhochschule nutzen und empfehlen kann.«
Prof. Dr. Ludwig Krauß, Fachgruppe Informatik, Westsächsische Hochschule (FH) Zwickau

»Das Handbuch bietet eine gute einführende Übersicht für alle, die sich intensiv mit Netzwerken befassen wollen.«
Ulrike Lindemann, Rechenzentrum Universität Kiel

»Das Skript Netzwerke gibt eine sehr gute Einführung in das große Gebiet der computerunterstützten Kommunikation. Es werden die meisten gebräuchlichen Prinzipien, Verfahren und Begriffe erklärt und in einen größeren Zusammenhang eingeordnet. Das Heft eignet sich für Studenten in den ersten Semestern, die eine Übersicht und Einordnung der Prinzipien, nach denen Netzwerke aufgebaut und betrieben werde, erlangen wollen.«
Prof. Dr. Michael Prätorius, FB Elektrotechnik, FH Lübeck

»Aufgrund der Vielfalt und Komplexität der Netzwerktechniken kann natürlich das meiste davon hier nicht ausführlich behandelt werden. Andererseits hilft eine gedrängte Darstellung, einen Überblick zu erhalten.«
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Reimann, FB Infomatik, Mathematik, Naturwissenschaften HTWK (FH) Leipzig

Zur Handbuchliste

Neue Handbücher

Netzwerke

Grundlagen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

Hinweis:

  • Informationen zu diesem Buch
  • Grundbegriffe und Konzepte zu Netzwerken
  • Topologien
  • Übertragungsmedien
  • Schnittstellen
  • Zugriffsverfahren
  • Arbeitsweise lokaler Netze
  • Betriebssysteme und Server
  • Praxis 1
  • Normen und Modelle
  • Protokolle
  • Erweiterung der Netzwerkstruktur
  • Kopplung von Netzwerken
  • Erweiterung der Geschwindigkeit
  • Netzwerküberwachung und Fehlersuche
  • Praxis 2
  • Weitverkehrsnetze 
  • Übertragung
  • Zugangsmöglichkeiten
  • WAN-Anbieter
  • Praxis 3
  • Anhang

13., veränderte Auflage mit 176 Seiten

Zielgruppe

Netzwerk-Interessierte.

Dieses Handbuch ist das Grundlagenbuch für alle Administratoren & IT-Verantwortlichen sowie diejenigen, die sich in einer  IT-Aus- & Weiterbildung befinden !!!
Jeder, der mit dem Thema IT zu tun hat, sollte zumindest über Grundkenntnisse zum Thema Netzwerke verfügen, denn jeder nutzt es heute -> Stichwort Internet & E-Mail.

Lernziele

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen von Netzwerken.

Voraussetzungen

IT-Grundkenntnisse.

Handbücher zur Vorbereitung

Informationstechnologie Grundlagen

Weiterführende Handbücher

Netzwerke S Sicherheit

Hinweise

Zum Inhalt schreibt der Autor:

»Dieses Handbuch soll Ihnen einen fundierten Einstieg in das Thema Netzwerke geben und Sie in die Lage versetzen, den grundlegenden Aufbau verschiedenster Netzwerke nachvollziehen zu können und die darin ablaufenden Vorgänge zu verstehen. Die theoretischen Grundlagen werden dabei immer wieder anhand praktischer Beispiele in Form einer Musterfirma dargestellt.
Das Handbuch stellt ein aktuelles, erklärendes Abbild der momentanen technischen Möglichkeiten im Netzwerkbereich dar. Soweit für das allgemeine Verständnis notwendig, werden auch geschichtliche Entwicklungen geschildert, auch wenn dabei Techniken beschrieben werden, die heute kaum noch zum Einsatz kommen.«

Änderungen gegenüber Vorversion

Die Unterlagen sind auf dem aktuellsten Stand, siehe den erst am 17.06.2010 verabschiedeten 100Gbit/s-Standard (IEEE 802.3ba), der mit aufgenommen wurde. Techniken, Methoden & Verfahren wurden überprüft auf ihre aktuelle Marktbedeutung hin. Vieles, was noch vor Jahren Stand der Dinge war, ist heute quasi verschwunden, spielt keine Rolle mehr bzw. wurde von neuen Entwicklungen verdrängt.

Durch wesentlich detailliertere technische Angaben wurde insgesamt das technische Niveau der Unterlagen angehoben, ohne den eigentlichen Zweck ("Lehrbuchcharakter") aus den Augen zu verlieren. Damit sollte es jetzt möglich sein, auch "kritische Geister" an Universitäten etc. von der fachlichen Seite her zufrieden zu stellen.

Highlights

  • Industrie - LAN (Verschmelzung von "Büro - " & "Fertigungs - LAN") 
  • USB 3.0 (höherer Datendurchsatz)
  • VDSL (Internetanschlüsse)
  • LTE & WiMAX (Mobilfunknetze)
  • VoIP (Telefonieren & Faxen über die DSL - Leitung)
  • LACP (Trunking von physikalischen Netzwerkanschlüssen zur Durchsatzsteigerung & Verbesserung der Ausfallsicherheit)  
  • Virtualisierung durch Hyper-V (Windows Server 2008 R2)

Expertenmeinungen

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 13. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Umfangreiche Einführung in die Grundlagen der Computer-Netzwerke; befasst sich neben der reinen Netzwerktechnik auch mit Netzwerk-Normen, -Standards, -Protokollen und geeigneten Betriebssystemen. Zeigt anhand einer wachsenden Beispielfirma, was bei der Planung eines Netzwerkes zu beachten ist."
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, Hochschule Hannover, Fakultät 1 - Elektro- und Informationstechnik

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 8. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Das Handbuch finde ich prinzipiell sehr gut gelungen. Es ist gut lesbar und verständlich geschrieben. Insbesondere der Einstieg über Analogien aus dem täglichen Leben erleichtert es Neueinsteigern in das Themengebiet Netzwerke, die Thematiken zu verstehen, zu lernen und umzusetzen.
Die angenehme, anschauliche Sprache unterstützt zusätzlich das Verständnis."
Dr. Heidrun Kolinsky, Rechenzentrum, Universität Bayreuth

„Das Handbuch ist ein sehr umfangreiches Werk mit einblicken in verschiedenste Bereiche der Netzwerke. Es ist durch die Verwendung  des praxisbezogenen Beispiels eine gute Möglichkeit die Komplexität die hinter einem Netzwerk steht zu verstehen. Das Handbuch stellt einen guten Einstieg in das Thema der Netzwerke dar und ist durch den strukturierten Aufbau ein gut verständliches Werk.“
Eric Berg, Student, FH Jena

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 7. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem diesem Handbuch wird dem Leser ein umfangreiches Werk in die Hand gegeben, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des sehr komplexen Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. G. Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Inst. f. Exp. u. Angew. Physik, Uni Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 6. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem Skript "Netzwerke-Grundlagen" erhält der Leser ein umfangreiches Werk, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. Günter Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Universität Kiel

„Das Handbuch deckt das gestellte Thema insgesamt gut ab. Der Aufbau ist (wenn mal mal von Detailvorschlägen, die ich vermerkt habe, absieht) gut.“
Dr. Holger Beck, GWDG/Uni Göttingen

„Mit dem Buch Netzwerke-Grundlagen erhält der Leser eine detaillierte Einführung sowohl in die Funktionalität lokaler – und Weiteverkehrs-Netze. Die Vernetzung einer Firma wird beispielhaft dargestellt, zusammen mit den Problemen, die sich durch eine Expansion ergeben.
Das Werk eignet sich für angehende Administratoren ebenso wie für interessierte Laien oder Auszubildende. Alle heute gängigen Wege zur Vernetzung werden angesprochen und erläutert, wodurch sie ein sehr guter Überblick über die heute einsetzbaren Techniken ergibt.
Insgesamt ein sehr stimmiges und abgerundetes Heft, das auch als Nachschlagewerk einsetzbar ist. Sehr gelungen, Glückwunsch!“
Florian Streibelt, Student der E-Technik, TU Berlin

„Das Skript Netzwerke wird von mir aufgrund der überzeugenden Didaktik empfohlen und auch von meinen Studenten rege beschafft und genutzt.“
Prof. Roland Kiefer, FH Stuttgart-Hochschule der Medien

»Sehr umfangreiche Einführung in das Thema Netzwerke. Von der notwendigen PC-Hardware über die Medien, Betriebssysteme, Protokolle bis hin zur Planung von Netzwerken wird fast alles behandelt. Das ist schon mehr als nur ein erster Überblick über Computernetzwerke.«
Prof. Dr.-Ing. U. Lindemann, FBET, FH Hannover

„An dem Buch man nicht mehr viel verbessern, ist eine runde Sache. Wichtige Punkte sind alle drin und der Aktualitätsgrad ist in Ordnung, auch die Berücksichtigung ältererer, aber noch genutzter Technologie. Das einzige was mir etwas fehlt ist die Erwähnung von Software.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Ökologie-Zentrum der Universität Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, 5. Auflage«. Was Experten davon halten:

„Sehr umfangreiches Werk, das den Themenbereich Netzwerke sowie angrenzende Themen ausführlich behandelt. Als Einführung in die Grundlagen der Netzwerktechnik sehr zu empfehlen.“
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, FB Elektro- und Informationstechnik, FH Hannover

„Man gewinnt einen guten Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Vernetzung.“
Dr. Gerd Wegener, Tumorzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover

„Ich fand den Text im Großen und Ganzen sehr gut.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Universität Kiel

„Das Buch ist sehr gut strukturiert, logisch und folgerichtig aufgebaut. Die Sachverhalte sind ausgezeichnet erklärt, jede englische Übersetzung sowohl als Abkürzung als auch ins Deutsche übertragen.
Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen, vor allem auch Laien.“
Undine Grohmann, Kompetenzzentrum für Videokonferenzen, TU Dresden

„Der Schwerpunkt des Handbuchs liegt auf der Netzwerktechnik im Bereich Lokaler Netze. Es enthält sehr viele technische Details, die für Wirtschaftsinformatiker, die sich mit den zugrunde liegenden Konzepten und Verfahren vertraut machen sollen, weniger interessant sind. Weiter sind mir folgende Punkte aufgefallen:

- Die "konzeptionellen" Abschnitte über das OSI-Basisreferenzmodell und das TCP-Referenzmodell wurden erfreulicherweise und entsprechend ihrer Bedeutung ausgebaut.

- Man erhält einen guten Überblick über den "Stand der Technik": Das Handbuch enthält zahlreiche aktuelle Entwicklungen (z.B. über SAN, LAN-Standards, Übertragungsmedien, insb. im drahtlosen Bereich, Netzwerkbetriebssysteme, Serverbetriebssysteme usw.)

- Der praktische Teil (Musterfirma) ist auch für WI-ler hervorragend geeignet, das (in der Vorlesung) erlernte Wissen praktisch anzuwenden.

- Leider geht die Struktur bisweilen etwas verloren, da viele Informationen, die inhaltlich zusammengehören, auf verschiedene Kapitel verteilt sind (z.B. Routing)

...

Fazit: Als Nachschlagewerk, ergänzend zur Basisliteratur (z.B. Comer, Computernetze und Intranets) ist es hervorragend geeignet. Daher werde ich es meinen Studierenden des Kurses "Betriebssysteme und Netzwerke" zur Anschaffung empfehlen.“
Prof. Dr. Andreas Hausotter, FB Wirtschaft, FH Hannover

Das Handbuch »Netzwerke, 3. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Gutes Kompendium. Glückwunsch!«
Detlef Jürgen Schmidt, Leiter der Arbeitsgruppe »Netze und Betrieb«, Rechenzentrum TU Braunschweig

…“Goldrichtig sind die praktischen Tipps zur Fehlersuche, die schon immer ein Schwerpunkt des Netzwerkadministrators war. Hervorragend sind die Installationsrichtlinien mit Praxisbezug und die Planungshilfen; denn eine gute, vorausschauende Planung macht in einem Netzwerk das A und O aus.“
Dipl.-Ing. (FH) Carmen Marginean, Rechenzentrum, FH Nürnberg

»Insgesamt kann man die überarbeitete Fassung als großen Erfolg werten. Wenn man die Schwierigkeit und Komplexität des Themas berücksichtigt, vermittelt das Handbuch doch eine solide Grundlage, um anschließend die meist von Fachbegriffen und Abkürzungen durchsetzte weiterführende Literatur oder die Dokumentation von Hardware-Herstellern zu verstehen. Sowohl klassische wie auch moderne Verfahren werden erwähnt. Der Umfang lässt leider eine tiefgehendere Behandlung der Themen nicht zu, aber als ersten Einstieg in die Materie kann man dieses Werk empfehlen.
Für das Fallbeispiel wurde eine Firma gewählt, aber man kann dieses genauso auf eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe in einer Hochschule anwenden.
Der Teil ›Betriebssysteme‹ (im Kapitel ›Betriebssysteme und Server‹) sowie das Kapitel ›Anbieter‹ wären in meinen Augen allerdings verzichtbar. Es gibt andere Hefte aus der RRZN-Reihe, die Betriebssysteme besser, genauer und richtiger behandeln. Wünschenswerter wäre dafür eine etwas ausführlichere Behandlung der gebräuchlichsten Techniken und Geräte. So wurde der dominierenden Technik Fast-Ethernet weniger Platz eingeräumt als dem ungebräuchlichen ArcNet. Statt der Beschreibung von Diensten weniger Internetprovider, die ohnehin nicht aktuell sein kann, wäre eine ausführlichere Behandlung von Routern und Routing, mit weiteren Beispielen, wünschenswert.
Auch variable Subnetzmasken und VLAN-Tagging sind heute so allgegenwärtig, dass eine Behandlung selbst in einem Grundlagen-Heft nicht fehlen sollte.
Trotzdem nochmals meinen Glückwunsch für das gelungene, überarbeitete Heft.«
Heiko Schlichting, ZEDAT, FU Berlin

Das Handbuch »Netzwerke, 2. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ›Netzwerke‹ in seiner zweiten Auflage bietet einen breiten Überblick über das vielschichtige Thema Datennetze. Von der Vernetzung weniger Computer bis zu Weitverkehrsnetzen, von Kabeltypen bis zum Netzwerkbetriebssystem wird alles angesprochen. Das Handbuch eignet sich gut als kursbegleitende Schrift und bietet dem Einsteiger auch im Selbststudium eine Orientierung in der verwirrenden Begriffswelt der Netze.
Nach der Lektüre des Buches ist der interessierte Laie sicher kein Netzwerkspezialist, aber der Leser wird in die Lage versetzt, ein einfaches Netz ohne schwerwiegende Fehler zukunftssicher zu planen, und - und dies ist besonders wichtig - die Grenzen seiner Netzkompetenz einzuschätzen. Ein gutes Buch!«
Dr. H. Ziegler, Hochschulrechenzentrum, Universität Dortmund

»Mit dem vorliegenden Werk zum Thema Netzwerke ist eine sehr anschauliche und übersichtliche Darstellung dieses zur Zeit sehr entwicklungsträchtigen und komplex gewordenen Themas gelungen.
Ausgehend von einer übersichtlichen und pragmatischen Gliederung ist eine Abhandlung entstanden, die nicht nur als Nachschlagewerk benutzt werden kann, sondern sich flüssig liest und den Leser nicht mit ausufernden theoretischen Erläuterungen erschlägt.
Besonders gefallen haben mir die mit Hilfe von anschaulichen Vergleichen ausgeführten Darstellungen von technischen Verfahren oder Modellen. So habe ich z. B. noch nirgendwo anders eine solche, verständliche Erläuterung des OSI-Schichtenmodells gefunden.
Insbesondere das Konzept der praxisorientierten Darstellung von Vernetzungsvarianten am Beispiel einer zunächst kleinen, aber boomenden Firma gefällt mir sehr gut. Es könnte aber auch in dem von mir durchgesehenen Teil noch etwas vertieft werden.
Meines Erachtens nach wendet sich das Werk in erster Linie an interessierte bzw. vorgebildete Laien. Ich denke aber, es liest sich aber auch sehr gut für fortgeschrittene Netzanwender und -administratoren, die ihr theoreitsches Wissen auffrischen oder vielleicht auch einmal wieder über ihr tägliches Netzsegment hinaus blicken wollen.
Die Gestaltung des Werkes ist insbesondere unter Berücksichtigung der dann sicher vollständigen Grafiken sehr ansprechend, auch die geschichtlichen Repliken lockern den Lesevorgang auf und sind durchaus geeignet, beim Leser weitergehendes Interesse zu wecken.
Noch aufgewertet werden könnte das Werk durch ein paar praxisbezogene Beispiele z. B. zur Konfiguration von Netzwerkkarten unter verschiedenen Betriebssystemen. Ich denke, daß der geplagte Vernetzungseinsteiger gerade auch in einem solchen Werk danach suchen würde.
Als Freund des kleinen Daemons bin ich natürlich etwas traurig, daß die BSD-Unix-Varianten so schlecht wegkommen. Ich denke zumindest FreeBSD, als ein Betriebssystem, auf dem viele große und stabil laufende Internet-Server beruhen, sollte unter der Kategorie 'andere freie Unix-Systeme' wenigstens eine ehrenvolle Erwähnung erhalten.«
Dr. Andreas Kluge, Leiter des Universitätsrechenzentrums, TU Bergakademie Freiberg

»Ich freue mich, daß offensichtlich viele Hinweise der Lektoren berücksichtigt wurden. Aus meiner Sicht liegt nun ein kompaktes Lehr- und Arbeitsmaterial vor, welches ich uneingeschränkt für meine Lehrveranstaltung Netzwerke-Grundlagen an unserer Fachhochschule nutzen und empfehlen kann.«
Prof. Dr. Ludwig Krauß, Fachgruppe Informatik, Westsächsische Hochschule (FH) Zwickau

»Das Handbuch bietet eine gute einführende Übersicht für alle, die sich intensiv mit Netzwerken befassen wollen.«
Ulrike Lindemann, Rechenzentrum Universität Kiel

»Das Skript Netzwerke gibt eine sehr gute Einführung in das große Gebiet der computerunterstützten Kommunikation. Es werden die meisten gebräuchlichen Prinzipien, Verfahren und Begriffe erklärt und in einen größeren Zusammenhang eingeordnet. Das Heft eignet sich für Studenten in den ersten Semestern, die eine Übersicht und Einordnung der Prinzipien, nach denen Netzwerke aufgebaut und betrieben werde, erlangen wollen.«
Prof. Dr. Michael Prätorius, FB Elektrotechnik, FH Lübeck

»Aufgrund der Vielfalt und Komplexität der Netzwerktechniken kann natürlich das meiste davon hier nicht ausführlich behandelt werden. Andererseits hilft eine gedrängte Darstellung, einen Überblick zu erhalten.«
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Reimann, FB Infomatik, Mathematik, Naturwissenschaften HTWK (FH) Leipzig

Zur Handbuchliste

Handbücher in Vorbereitung

Netzwerke

Grundlagen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

Hinweis:

  • Informationen zu diesem Buch
  • Grundbegriffe und Konzepte zu Netzwerken
  • Topologien
  • Übertragungsmedien
  • Schnittstellen
  • Zugriffsverfahren
  • Arbeitsweise lokaler Netze
  • Betriebssysteme und Server
  • Praxis 1
  • Normen und Modelle
  • Protokolle
  • Erweiterung der Netzwerkstruktur
  • Kopplung von Netzwerken
  • Erweiterung der Geschwindigkeit
  • Netzwerküberwachung und Fehlersuche
  • Praxis 2
  • Weitverkehrsnetze 
  • Übertragung
  • Zugangsmöglichkeiten
  • WAN-Anbieter
  • Praxis 3
  • Anhang

13., veränderte Auflage mit 176 Seiten

Zielgruppe

Netzwerk-Interessierte.

Dieses Handbuch ist das Grundlagenbuch für alle Administratoren & IT-Verantwortlichen sowie diejenigen, die sich in einer  IT-Aus- & Weiterbildung befinden !!!
Jeder, der mit dem Thema IT zu tun hat, sollte zumindest über Grundkenntnisse zum Thema Netzwerke verfügen, denn jeder nutzt es heute -> Stichwort Internet & E-Mail.

Lernziele

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen von Netzwerken.

Voraussetzungen

IT-Grundkenntnisse.

Handbücher zur Vorbereitung

Informationstechnologie Grundlagen

Weiterführende Handbücher

Netzwerke S Sicherheit

Hinweise

Zum Inhalt schreibt der Autor:

»Dieses Handbuch soll Ihnen einen fundierten Einstieg in das Thema Netzwerke geben und Sie in die Lage versetzen, den grundlegenden Aufbau verschiedenster Netzwerke nachvollziehen zu können und die darin ablaufenden Vorgänge zu verstehen. Die theoretischen Grundlagen werden dabei immer wieder anhand praktischer Beispiele in Form einer Musterfirma dargestellt.
Das Handbuch stellt ein aktuelles, erklärendes Abbild der momentanen technischen Möglichkeiten im Netzwerkbereich dar. Soweit für das allgemeine Verständnis notwendig, werden auch geschichtliche Entwicklungen geschildert, auch wenn dabei Techniken beschrieben werden, die heute kaum noch zum Einsatz kommen.«

Änderungen gegenüber Vorversion

Die Unterlagen sind auf dem aktuellsten Stand, siehe den erst am 17.06.2010 verabschiedeten 100Gbit/s-Standard (IEEE 802.3ba), der mit aufgenommen wurde. Techniken, Methoden & Verfahren wurden überprüft auf ihre aktuelle Marktbedeutung hin. Vieles, was noch vor Jahren Stand der Dinge war, ist heute quasi verschwunden, spielt keine Rolle mehr bzw. wurde von neuen Entwicklungen verdrängt.

Durch wesentlich detailliertere technische Angaben wurde insgesamt das technische Niveau der Unterlagen angehoben, ohne den eigentlichen Zweck ("Lehrbuchcharakter") aus den Augen zu verlieren. Damit sollte es jetzt möglich sein, auch "kritische Geister" an Universitäten etc. von der fachlichen Seite her zufrieden zu stellen.

Highlights

  • Industrie - LAN (Verschmelzung von "Büro - " & "Fertigungs - LAN") 
  • USB 3.0 (höherer Datendurchsatz)
  • VDSL (Internetanschlüsse)
  • LTE & WiMAX (Mobilfunknetze)
  • VoIP (Telefonieren & Faxen über die DSL - Leitung)
  • LACP (Trunking von physikalischen Netzwerkanschlüssen zur Durchsatzsteigerung & Verbesserung der Ausfallsicherheit)  
  • Virtualisierung durch Hyper-V (Windows Server 2008 R2)

Expertenmeinungen

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 13. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Umfangreiche Einführung in die Grundlagen der Computer-Netzwerke; befasst sich neben der reinen Netzwerktechnik auch mit Netzwerk-Normen, -Standards, -Protokollen und geeigneten Betriebssystemen. Zeigt anhand einer wachsenden Beispielfirma, was bei der Planung eines Netzwerkes zu beachten ist."
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, Hochschule Hannover, Fakultät 1 - Elektro- und Informationstechnik

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 8. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Das Handbuch finde ich prinzipiell sehr gut gelungen. Es ist gut lesbar und verständlich geschrieben. Insbesondere der Einstieg über Analogien aus dem täglichen Leben erleichtert es Neueinsteigern in das Themengebiet Netzwerke, die Thematiken zu verstehen, zu lernen und umzusetzen.
Die angenehme, anschauliche Sprache unterstützt zusätzlich das Verständnis."
Dr. Heidrun Kolinsky, Rechenzentrum, Universität Bayreuth

„Das Handbuch ist ein sehr umfangreiches Werk mit einblicken in verschiedenste Bereiche der Netzwerke. Es ist durch die Verwendung  des praxisbezogenen Beispiels eine gute Möglichkeit die Komplexität die hinter einem Netzwerk steht zu verstehen. Das Handbuch stellt einen guten Einstieg in das Thema der Netzwerke dar und ist durch den strukturierten Aufbau ein gut verständliches Werk.“
Eric Berg, Student, FH Jena

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 7. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem diesem Handbuch wird dem Leser ein umfangreiches Werk in die Hand gegeben, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des sehr komplexen Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. G. Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Inst. f. Exp. u. Angew. Physik, Uni Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, Grundlagen, 6. Auflage«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

"Mit dem Skript "Netzwerke-Grundlagen" erhält der Leser ein umfangreiches Werk, welches eine gute Einführung in die Grundlagen des Themenbereiches "Netzwerk/EDV-Infrastruktur" bietet."
Dipl.-Ing. Günter Jonas, DV-Gruppe Physikzentrum, Universität Kiel

„Das Handbuch deckt das gestellte Thema insgesamt gut ab. Der Aufbau ist (wenn mal mal von Detailvorschlägen, die ich vermerkt habe, absieht) gut.“
Dr. Holger Beck, GWDG/Uni Göttingen

„Mit dem Buch Netzwerke-Grundlagen erhält der Leser eine detaillierte Einführung sowohl in die Funktionalität lokaler – und Weiteverkehrs-Netze. Die Vernetzung einer Firma wird beispielhaft dargestellt, zusammen mit den Problemen, die sich durch eine Expansion ergeben.
Das Werk eignet sich für angehende Administratoren ebenso wie für interessierte Laien oder Auszubildende. Alle heute gängigen Wege zur Vernetzung werden angesprochen und erläutert, wodurch sie ein sehr guter Überblick über die heute einsetzbaren Techniken ergibt.
Insgesamt ein sehr stimmiges und abgerundetes Heft, das auch als Nachschlagewerk einsetzbar ist. Sehr gelungen, Glückwunsch!“
Florian Streibelt, Student der E-Technik, TU Berlin

„Das Skript Netzwerke wird von mir aufgrund der überzeugenden Didaktik empfohlen und auch von meinen Studenten rege beschafft und genutzt.“
Prof. Roland Kiefer, FH Stuttgart-Hochschule der Medien

»Sehr umfangreiche Einführung in das Thema Netzwerke. Von der notwendigen PC-Hardware über die Medien, Betriebssysteme, Protokolle bis hin zur Planung von Netzwerken wird fast alles behandelt. Das ist schon mehr als nur ein erster Überblick über Computernetzwerke.«
Prof. Dr.-Ing. U. Lindemann, FBET, FH Hannover

„An dem Buch man nicht mehr viel verbessern, ist eine runde Sache. Wichtige Punkte sind alle drin und der Aktualitätsgrad ist in Ordnung, auch die Berücksichtigung ältererer, aber noch genutzter Technologie. Das einzige was mir etwas fehlt ist die Erwähnung von Software.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Ökologie-Zentrum der Universität Kiel

Das Handbuch »Netzwerke, 5. Auflage«. Was Experten davon halten:

„Sehr umfangreiches Werk, das den Themenbereich Netzwerke sowie angrenzende Themen ausführlich behandelt. Als Einführung in die Grundlagen der Netzwerktechnik sehr zu empfehlen.“
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lindemann, FB Elektro- und Informationstechnik, FH Hannover

„Man gewinnt einen guten Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Vernetzung.“
Dr. Gerd Wegener, Tumorzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover

„Ich fand den Text im Großen und Ganzen sehr gut.“
Dr. Georg Hörmann, Fachabteilung Wasserwirtschaft, Universität Kiel

„Das Buch ist sehr gut strukturiert, logisch und folgerichtig aufgebaut. Die Sachverhalte sind ausgezeichnet erklärt, jede englische Übersetzung sowohl als Abkürzung als auch ins Deutsche übertragen.
Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen, vor allem auch Laien.“
Undine Grohmann, Kompetenzzentrum für Videokonferenzen, TU Dresden

„Der Schwerpunkt des Handbuchs liegt auf der Netzwerktechnik im Bereich Lokaler Netze. Es enthält sehr viele technische Details, die für Wirtschaftsinformatiker, die sich mit den zugrunde liegenden Konzepten und Verfahren vertraut machen sollen, weniger interessant sind. Weiter sind mir folgende Punkte aufgefallen:

- Die "konzeptionellen" Abschnitte über das OSI-Basisreferenzmodell und das TCP-Referenzmodell wurden erfreulicherweise und entsprechend ihrer Bedeutung ausgebaut.

- Man erhält einen guten Überblick über den "Stand der Technik": Das Handbuch enthält zahlreiche aktuelle Entwicklungen (z.B. über SAN, LAN-Standards, Übertragungsmedien, insb. im drahtlosen Bereich, Netzwerkbetriebssysteme, Serverbetriebssysteme usw.)

- Der praktische Teil (Musterfirma) ist auch für WI-ler hervorragend geeignet, das (in der Vorlesung) erlernte Wissen praktisch anzuwenden.

- Leider geht die Struktur bisweilen etwas verloren, da viele Informationen, die inhaltlich zusammengehören, auf verschiedene Kapitel verteilt sind (z.B. Routing)

...

Fazit: Als Nachschlagewerk, ergänzend zur Basisliteratur (z.B. Comer, Computernetze und Intranets) ist es hervorragend geeignet. Daher werde ich es meinen Studierenden des Kurses "Betriebssysteme und Netzwerke" zur Anschaffung empfehlen.“
Prof. Dr. Andreas Hausotter, FB Wirtschaft, FH Hannover

Das Handbuch »Netzwerke, 3. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Gutes Kompendium. Glückwunsch!«
Detlef Jürgen Schmidt, Leiter der Arbeitsgruppe »Netze und Betrieb«, Rechenzentrum TU Braunschweig

…“Goldrichtig sind die praktischen Tipps zur Fehlersuche, die schon immer ein Schwerpunkt des Netzwerkadministrators war. Hervorragend sind die Installationsrichtlinien mit Praxisbezug und die Planungshilfen; denn eine gute, vorausschauende Planung macht in einem Netzwerk das A und O aus.“
Dipl.-Ing. (FH) Carmen Marginean, Rechenzentrum, FH Nürnberg

»Insgesamt kann man die überarbeitete Fassung als großen Erfolg werten. Wenn man die Schwierigkeit und Komplexität des Themas berücksichtigt, vermittelt das Handbuch doch eine solide Grundlage, um anschließend die meist von Fachbegriffen und Abkürzungen durchsetzte weiterführende Literatur oder die Dokumentation von Hardware-Herstellern zu verstehen. Sowohl klassische wie auch moderne Verfahren werden erwähnt. Der Umfang lässt leider eine tiefgehendere Behandlung der Themen nicht zu, aber als ersten Einstieg in die Materie kann man dieses Werk empfehlen.
Für das Fallbeispiel wurde eine Firma gewählt, aber man kann dieses genauso auf eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe in einer Hochschule anwenden.
Der Teil ›Betriebssysteme‹ (im Kapitel ›Betriebssysteme und Server‹) sowie das Kapitel ›Anbieter‹ wären in meinen Augen allerdings verzichtbar. Es gibt andere Hefte aus der RRZN-Reihe, die Betriebssysteme besser, genauer und richtiger behandeln. Wünschenswerter wäre dafür eine etwas ausführlichere Behandlung der gebräuchlichsten Techniken und Geräte. So wurde der dominierenden Technik Fast-Ethernet weniger Platz eingeräumt als dem ungebräuchlichen ArcNet. Statt der Beschreibung von Diensten weniger Internetprovider, die ohnehin nicht aktuell sein kann, wäre eine ausführlichere Behandlung von Routern und Routing, mit weiteren Beispielen, wünschenswert.
Auch variable Subnetzmasken und VLAN-Tagging sind heute so allgegenwärtig, dass eine Behandlung selbst in einem Grundlagen-Heft nicht fehlen sollte.
Trotzdem nochmals meinen Glückwunsch für das gelungene, überarbeitete Heft.«
Heiko Schlichting, ZEDAT, FU Berlin

Das Handbuch »Netzwerke, 2. Auflage«. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ›Netzwerke‹ in seiner zweiten Auflage bietet einen breiten Überblick über das vielschichtige Thema Datennetze. Von der Vernetzung weniger Computer bis zu Weitverkehrsnetzen, von Kabeltypen bis zum Netzwerkbetriebssystem wird alles angesprochen. Das Handbuch eignet sich gut als kursbegleitende Schrift und bietet dem Einsteiger auch im Selbststudium eine Orientierung in der verwirrenden Begriffswelt der Netze.
Nach der Lektüre des Buches ist der interessierte Laie sicher kein Netzwerkspezialist, aber der Leser wird in die Lage versetzt, ein einfaches Netz ohne schwerwiegende Fehler zukunftssicher zu planen, und - und dies ist besonders wichtig - die Grenzen seiner Netzkompetenz einzuschätzen. Ein gutes Buch!«
Dr. H. Ziegler, Hochschulrechenzentrum, Universität Dortmund

»Mit dem vorliegenden Werk zum Thema Netzwerke ist eine sehr anschauliche und übersichtliche Darstellung dieses zur Zeit sehr entwicklungsträchtigen und komplex gewordenen Themas gelungen.
Ausgehend von einer übersichtlichen und pragmatischen Gliederung ist eine Abhandlung entstanden, die nicht nur als Nachschlagewerk benutzt werden kann, sondern sich flüssig liest und den Leser nicht mit ausufernden theoretischen Erläuterungen erschlägt.
Besonders gefallen haben mir die mit Hilfe von anschaulichen Vergleichen ausgeführten Darstellungen von technischen Verfahren oder Modellen. So habe ich z. B. noch nirgendwo anders eine solche, verständliche Erläuterung des OSI-Schichtenmodells gefunden.
Insbesondere das Konzept der praxisorientierten Darstellung von Vernetzungsvarianten am Beispiel einer zunächst kleinen, aber boomenden Firma gefällt mir sehr gut. Es könnte aber auch in dem von mir durchgesehenen Teil noch etwas vertieft werden.
Meines Erachtens nach wendet sich das Werk in erster Linie an interessierte bzw. vorgebildete Laien. Ich denke aber, es liest sich aber auch sehr gut für fortgeschrittene Netzanwender und -administratoren, die ihr theoreitsches Wissen auffrischen oder vielleicht auch einmal wieder über ihr tägliches Netzsegment hinaus blicken wollen.
Die Gestaltung des Werkes ist insbesondere unter Berücksichtigung der dann sicher vollständigen Grafiken sehr ansprechend, auch die geschichtlichen Repliken lockern den Lesevorgang auf und sind durchaus geeignet, beim Leser weitergehendes Interesse zu wecken.
Noch aufgewertet werden könnte das Werk durch ein paar praxisbezogene Beispiele z. B. zur Konfiguration von Netzwerkkarten unter verschiedenen Betriebssystemen. Ich denke, daß der geplagte Vernetzungseinsteiger gerade auch in einem solchen Werk danach suchen würde.
Als Freund des kleinen Daemons bin ich natürlich etwas traurig, daß die BSD-Unix-Varianten so schlecht wegkommen. Ich denke zumindest FreeBSD, als ein Betriebssystem, auf dem viele große und stabil laufende Internet-Server beruhen, sollte unter der Kategorie 'andere freie Unix-Systeme' wenigstens eine ehrenvolle Erwähnung erhalten.«
Dr. Andreas Kluge, Leiter des Universitätsrechenzentrums, TU Bergakademie Freiberg

»Ich freue mich, daß offensichtlich viele Hinweise der Lektoren berücksichtigt wurden. Aus meiner Sicht liegt nun ein kompaktes Lehr- und Arbeitsmaterial vor, welches ich uneingeschränkt für meine Lehrveranstaltung Netzwerke-Grundlagen an unserer Fachhochschule nutzen und empfehlen kann.«
Prof. Dr. Ludwig Krauß, Fachgruppe Informatik, Westsächsische Hochschule (FH) Zwickau

»Das Handbuch bietet eine gute einführende Übersicht für alle, die sich intensiv mit Netzwerken befassen wollen.«
Ulrike Lindemann, Rechenzentrum Universität Kiel

»Das Skript Netzwerke gibt eine sehr gute Einführung in das große Gebiet der computerunterstützten Kommunikation. Es werden die meisten gebräuchlichen Prinzipien, Verfahren und Begriffe erklärt und in einen größeren Zusammenhang eingeordnet. Das Heft eignet sich für Studenten in den ersten Semestern, die eine Übersicht und Einordnung der Prinzipien, nach denen Netzwerke aufgebaut und betrieben werde, erlangen wollen.«
Prof. Dr. Michael Prätorius, FB Elektrotechnik, FH Lübeck

»Aufgrund der Vielfalt und Komplexität der Netzwerktechniken kann natürlich das meiste davon hier nicht ausführlich behandelt werden. Andererseits hilft eine gedrängte Darstellung, einen Überblick zu erhalten.«
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Reimann, FB Infomatik, Mathematik, Naturwissenschaften HTWK (FH) Leipzig

Zur Handbuchliste

Newsletter

Jetzt den Handbuch-Newsletter abonnieren:

Letzte Änderung: 05.11.2014