RRZN-Handbücher > Handbuch

Excel 2007

Grundlagen

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

  • Grundlegende Tabellenbearbeitung
  • Hilfefunktion von Excel nutzen
  • Mit Formeln arbeiten
  • Zellen formatieren und Tabellenstruktur bearbeiten
  • Ausfüllen, Verschieben und Kopieren
  • Funktionen und Namen einsetzen
  • Mit Datum und Uhrzeit arbeiten
  • Arbeitsmappen verwalten
  • Tabellen professionell drucken
  • Designs, Formatvorlagen und Mustervorlagen nutzen
  • Mit Diagrammen arbeiten
  • Grafiken und Objekte verwenden
  • Große Tabellen bearbeiten
  • Spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Das Buch hat 212 Seiten.

Zielgruppe

Anwender, die Excel in kurzer Zeit nutzen möchten.

Lernziele

Grundlagen der Tabellenkalkulation beherrschen. Mit Excel effizient arbeiten.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse eines Betriebssystems.

Handbücher zur Vorbereitung

Windows Vista Grundlagen für Anwender

Weiterführende Handbücher

Excel 2007 F Fortgeschrittene Techniken

Excel 2007 FF Formeln und Funktionen clever nutzen

Excel 2007 DI Professionelle Diagramme erstellen

Excel 2007 Statistik Workshop

Hinweise

Neue Dateiformate in MS Office 2007

Man hat sich daran gewöhnt, dass beim Übergang zu einer neuen Office-Version zumindest die Dateiformate erhalten blieben. Deshalb ist vielen Nutzern nicht bewusst, dass MS in Office 2007 neue Dateiformate verwendet, gekennzeichnet durch diese Dateinamens-Endungen: .docx, .xlsx, .pptx und .mdbx

Beim Austausch von Dateien zwischen unterschiedlichen Office-Versionen ist also Aufmerksamkeit geboten:

a) Sie arbeiten mit Office 2007:

In Office 2007 können Sie Dateien als „Word 97-2003-Dokument“ speichen und solche Dateien auch einlesen.

b) Sie arbeiten mit Office 2003/2002/2000:

Sie können in älteren Office-Systemen die neuen Office-Dateiformate  lesen und speichern, wenn Sie zuvor einen Konverter, das kostenlose „Office Compatibility Pack“, installiert haben. Er hilft Excel-, PowerPoint- und Word-Nutzern, aber nicht Access-Fans!

Hinweise zum Downloaden und Installieren des Konverters (ca. 28 MB) finden Sie auf dieser MS-Seite.

„Der Konverter kann ohne Zicken installiert werden und tut dann klaglos seinen Dienst.“ (A. v. Cube)

Änderungen gegenüber Vorversion

  • Die Unterlage beschreibt neue, schnellere Arbeitstechniken, die durch die geänderte Programmoberfläche möglich sind.
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten werden nicht mehr in einem eigenen Kapitel erläutert, da die meisten der ent­spre­chenden Funktionen in dieser Form nicht mehr vorhanden sind.

Highlights

  • Mithilfe der neuen Benutzeroberfläche (z. B. Multifunk­tions­leiste, Minisymbol­leis­te, Symbolleiste für den Schnell­zugriff etc.) lassen sich die Programmfunktionen zeitsparender und effizienter aufrufen und bedienen.
  • Designs und viele neue Formatvorlagen erleichtern die schnelle und attraktive Gestaltung Ihrer Tabellen.
  • Daneben können Sie als Tabellen definierte Bereiche sowie die verbesserte und leis­tungs­fähigere bedingte Formatierung nutzen, um mit wenigen Klicks Tabellen anspruchsvoll zu formatieren.
  • In der neuen Seitenlayoutansicht können Sie Tabellen komfor­tabel für einen professionellen Ausdruck anpassen. Hier stehen Ihnen beispielsweise eigene Bereiche für Kopf- und Fußzeilen zur Verfügung, in die Sie wichtige Informationen (z. B. Erstelldatum oder Seitenzahl) einfügen können.
  • Sie können in Excel Ihre Tabellen nach Farben und Symbolen sortieren. So lassen sich zusammenhängende Daten auf einen Blick erkennen.

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Excel 2007, Grundlagen«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

„Es ist äußerst erfreulich, dass bereits wenige Monate nach Einführung der radikal überarbeiteten Version 2007 von Excel ein RRZN-Handbuch vorliegt, das sich mit genau dieser Thematik beschäftigt.
In gewohnt verständlicher und reich illustrierter Weise werden alle wichtigen Grundlagen rund um Excel besprochen, ergänzt durch Übungsaufgaben am Ende eines jeden Kapitels zur Vertiefung des bisher Erlernten. Die "ersten Schritte mit Excel" befassen sich dabei mit der komplett neugestalteten Oberfläche des Programms, den Arbeitsmappen und Tabellenblättern, der Hilfefunktion und auch bereits mit ersten Formeln. Die Arbeit mit Tabellenblättern (Formatieren, Kopieren & Einfügen, etc.) wird im anschließenden Kapitel vertieft. Danach beschäftigt sich das Handbuch mit Formeln, Funktionen und der Vergabe von Namen für Zellbereiche. Die verbleibenden Abschnitte behandeln dann ein recht buntes Programm von Themen, die allesamt für den einen oder anderen Nutzer von Bedeutung sein können: Vom Schützen von Zellen und Ausdrucken von (Teilen von) Tabellenblättern über das Erstellen und/oder Einfügen von Diagrammen und Grafiken bis hin zu möglichen Problemen bei sehr großen Tabellenblättern. Leider wird in diesem Zusammenhang vergessen, die natürlichen Begrenzungen zu nennen, denen eine solche Tabelle unterliegt.
Alles in allem handelt es sich aber um ein äußerst gelungenes Handbuch, das dem interessierten Leser sehr zur Lektüre empfohlen sei.“
Dipl.-Math. Christian H. Weiß, Lehrstuhl für Statistik, Universität Würzburg

Das RRZN-Handbuch »Excel 2003, Grundlagen«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

»Das Skript ist wie die Vorgänger gut.«
Prof. Dr. Nonhoff, FB Wirtschaft, FH Münster

»Das Buch ist ein umfangreiches Buch über Excel 2003. Es vermittelt nicht nur die Grundlagen sondern auch schon erste darüber hinaus gehende Kenntnisse. Auf Grund der Funktionsvielfalt von Excel kann dieses aber nur ein Anreissen der Möglichkeiten sein, was aber für ein Grundlagenbuch ausreichend und vollständig gelungen ist. Alle Arbeitsschritte und Möglichkeiten werden ausführlich erläutert. An vielen Stellen reichen diese Erklärungen über das Programm hinaus und grundlegende Windows-Bedienelemente werden beschrieben. Hier könnte der Autor sich kürzer fassen und einige Seiten einsparen. Die Bedienung des zugrunde liegenden Betriebssystemes kann nicht Inhalt dieses Buches sein.
Insgesamt ist es ein sehr gelungenes Werk, welches dem Leser Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die für sehr viele Anwendungen und Aufgaben im heutigen Büroeinsatz ausreichend sind. Die zusammenfassenden Übungen sind didaktisch so, dass der Lernende noch einmal alle im Kapitel beschriebenen wesentlichen Techniken einsetzen muss, um zur Lösung zu gelangen.
Das Buch kann als Grundlagenwerk zu Excel 2003 empfohlen werden.«
Frank Schulze, Universitätsrechenzentrum, TU Dresden

Das Handbuch »Excel 2002 - Grundlagen«. Was Experten dazu meinen:

Da das Excel 2003-Handbuch aus dem Handbuch über die Version 2002 entwickelt worden ist, sind auch die Experten-Meinungen über das Handbuch 2002 weitgehend übertragbar auf das Handbuch über die Version 2003.

Prof. Dr.-Ing. Arno Detter, FB Maschinenbau der FH Konstanz, hat einige Bemerkungen seiner Studierenden über das Excel-Handbuch zusammengetragen:

  • »Das Excel-Handbuch hat mir die Arbeit sehr erleichtert, da es einen guten Einstieg für Anfänger liefert. Meine Empfehlung lautet daher, das man das Handbuch trotz seines großen Umfanges auf jeden Fall beibehalten sollte.«
  • »Das Handbuch ist sehr hilfreich«
  • »Das Handbuch ist sehr gut, um sich intensiv mit Excel zu beschäftigen«
  • »Hab schon mit Excel gearbeitet aber viel dazugelernt - Handbuch ist O.K.«
  • »Das Handbuch finde ich zum Einstieg ganz gut; auch zum späteren Nachschlagen.«

»›Excel 2002 - Grundlagen‹ ist ein sehr gut zu lesendes und zu verstehendes Grundlagenwerk. Durch die klare Struktur und den für ein Grundlagenwerk adäquaten Anforderungsgrad ist es m.E. eine solide Grundlage zum Eigenstudium und vermittelt ausreichend Basiswissen für ein eventuell folgendes ›Fortgeschrittenen-Studium‹.«
Dipl.-Betriebswirt Walter Schürings, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach

»Über die Vor- und Nachteile der Strukturierung eines Skriptes lässt sich lange streiten. Meine Kursusteilnehmer beschweren sich jedoch immer wieder, dass es keine vernünftigen Bücher gibt, die anhand eines durchgehenden Beispiels, wie in meinen Kursen, die wichtigsten Funktionen beschreiben. Ihre Reihe könnte hier eine Ausnahme bilden, macht sie aber leider nicht. Gleichwohl ist der vorliegende Band, so wie der Vorgänger, eine gute und schnelle Einführung in Excel. Das Preis-Leistungsverhältnis ist wohl kaum schlagbar.
Der letzte Teil vermag jedoch nicht zu überzeugen. Bei einer Reihe, die auf mehrere Teile angelegt ist, sind unter ›Besondere Techniken‹ Dinge enthalten, die kurz angerissen werden, obwohl sie dort nichts zu suchen haben. Zudem kein Anfänger mit solch knappen Ausführungen etwas anfangen kann. Kapitel 18 sollte in den Text eingearbeitet werden, Kapitel 19 bis 22 sind in diesem Zusammenhang einfach nutzlos. Die Seiten, die hier aufgewendet werden, sollten besser in ausführlichere Beschreibungen für Funktionen, Formatierungen oder Diagrammen verwendet werden, die leider für den Anfänger oft zu kurz ausfallen. Dafür werden teilweise Sachen im Skript erklärt, die normalerweise in eine Windows-NT-Einführung gehören (z. B. Fenster schließen oder verschieben).
Trotz der erwähnten Mängel und der leider nicht durchgehenden Orientierung an einem Beispiel, empfehle ich die Skripten in meinen Kursen immer wieder.«
Dipl.-Kfm. Achim Klein, Universitäts-Rechenzentrum Trier, kleinac@uni-trier.de

»Wie schon die Vorgängerversionen ist auch dieses Excel-Skript (eher schon ein kleines Handbuch) sehr anschaulich, leicht verständlich und in den Anleitungen und Bespielen gut nachzuvollziehen. Inhaltlich ist es sehr umfassend, was sich entsprechend in den knapp 200 Seiten niederschlägt. Der Aufbau ist etwas technisch geraten, wodurch die inhaltlichen Querverbindungen der verschiedenen Kapitel und Unterkapitel etwas leiden. Sehr gut sind die Schnellübersichten am Ende jedes Kapitels und die vielen Tipps, die das Arbeiten einfacher und effektiver machen. Nicht unbedingt ideal für den raschen Einstieg im Ernstfall, aber hervorragend geeignet als Anleitung für den strukturierten Kursus oder das systematische Selbstlernen von Excel.«
Axel Brötz, Rechenzentrum Uni Mannheim

»Das Handbuch Excel 2002 - Grundlagen ist mit großer Sorgfalt erarbeitet worden. Es ist ein sehr zu empfehlendes Handbuch für das Selbststudium bzw. für Kurse. Der Inhalt ist sehr systematisch dargestellt und verständlich beschrieben worden.
Die Themen sowie deren Reihenfolge sind gut ausgewählt. Zu einem bestimmten Problem findet man sehr schnell das entsprechende Kapitel mit ausführlicher Beschreibung.
In den nacheinander aufgebauten Kapitel wird genau das Wissen vermittelt, das man für die tägliche Arbeit mit Excel benötigt.
Das Handbuch ist allen Nutzern - Anfängern wie Fortgeschrittenen als Hilfsmittel bzw. Nachschlagewerk zu empfehlen.«
Hans-Joachim Zacharias, Otto von Guericke Universität Magdeburg, Universitätsrechenzentrum

»Für Personen mit Programmierkenntnissen ist dieses Grundlagenskriptum als Nachschlagequelle bei der Einarbeitung in Excel sicher nützlich, ebenso als Hilfsmittel bei der Nachbereitung des einen oder anderen Themas von Einführungskursen in Excel.
Für Neulingen auf dem Gebiet der computergestützten Datenverarbeitung zum eigenständigen Erlernen von Excel halte ich die Grundlagen weniger geeignet.
Das Thema Bezüge o. Bezugsarten ist in Kapitel 7.7 auf gerade mal 1 1/2 Seiten zu knapp und nur unzureichend behandelt, angesichts der wichtigen Bedeutung von Bezugsarten in der Tabellenkalkulation. Beobachtungen aus langjähriger Kursleitertätigkeit werden immer wieder aufs Neue bestätigt: Die größten Schwierigkeiten bereitet Teilnehmern ohne Programmierkenntnisse das Verständnis von Bezügen und der Einsatz von Bezügen in Berechnungen.
Das Kapitel Diagramme erstellen hätte zu Lasten anderer Themen (s. u. ) auch etwas ausführlicher gestaltet werden können.

Folgende Themen mit Grundlagencharakter habe ich etwas vermisst:

  • Diagrammschablonen, einheitliche Gestaltung von Diagrammen
  • struktureller Aufbau (Diagrammfläche, Zeichnungsfläche, Datenreihe, Datenpunkt)
    weitere Hinweise im entsprechenden Kapitel.

Je nach Teilnehmerkreis wird man sicher unterschiedliche Inhalte Grundlagen zuordnen können. Meines Erachtens nach ist es in einem Grundlagenskript nicht erforderlich zu erläutern, wie ein und dasselbe auf unterschiedliche Weise bewerkstelligt werden kann (z. B. Mehrfachbereich markieren p. 20).
Ob Hyperlinks oder Excel individuell anpassen unbedingt in einem Grundlagenskript notwendig sind?«
Walter Brandt, Zentrum für Datenverarbeitung, Unversität Mainz

Zur Handbuchliste

RRZN-Handbücher

Letzte Änderung: 20.03.2014