RRZN-Handbücher > Handbuch

Access 2010 DB

Grundlagen für Datenbank-Entwickler

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

  • Grundlagen der Datenbanktheorie
  • Grundlegende Arbeiten mit Datenbanken unter Access
  • Tabellen erstellen und bearbeiten
  • Beziehungen erstellen und Referenzielle Integrität festlegen
  • Formulare erstellen
  • Daten suchen, ersetzen und sortieren
  • Filter und Abfragen erstellen und nutzen
  • Mit Berichten arbeiten und Daten drucken

Zielgruppe

Datenbankentwickler

Lernziele

  • Eine neue Datenbank planen und erstellen können
  • Die unterschiedlichen Objekte einer Datenbank erstellen und effektiv nutzen können

Voraussetzungen

Grundkenntnisse eines Windows-Betriebssystems, Office-Grundkenntnisse

Änderungen gegenüber Vorversion

  • Die Unterlage beschreibt viele neue, schnellere Arbeitstech­niken, die durch die geänderte Programmoberfläche möglich sind und gewichtet die Themen neu.

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Access 2010, Grundlagen für DB-Entwickler«. Was Experten dazu meinen:

i.V.

Das RRZN-Handbuch »Access 2003, Grundlagen für DB-Entwickler«. Was Experten dazu meinen:

„Mir fehlen einige Themen in dem Buch, aber im Allgemeinen ist es okay!“
Medizin. Dokumentar Markus Looos, Chariete Campus Benjamin Franklin der FU Berlin

Das Handbuch »Access 2002 – Grundlagen für Datenbank-Entwickler«. Was Experten davon halten:

Da das Access 2003-Handbuch aus dem Handbuch über die Version 2002 entwickelt worden ist, sind auch die Experten-Meinungen über das Handbuch 2002 weitgehend übertragbar auf das Handbuch über die Version 2003.

»Die klar strukturierten Unterlagen vermitteln diesen komplexen Stoff auf einfache und anschauliche Art und Weise, so dass ein sehr guter Einstieg in die Funktionsweise von Datenbanken möglich wird. Statt das nur trockene Theorie vermittelt wird, ergänzen die Übungsbeispiele die Materie optimal, ohne den Lernenden zu überbeanspruchen. Für Datenbankeinsteiger sind diese Unterlagen etwas vom Besten, das momentan erhältlich ist.«
Thomas Dürst, Eidgenössisch-Technische-Hochschule Zürich

»Der Wert der Vorlage liegt m.E. darin, dass sie zu einem geringen Preis einen kurzgefassten Überblick über fast alle wichtigen Access-Elemente liefert und dabei auch einfache Kochrezepte für die elementarsten Aufgaben enthält. Den Teilnehmern eines Access-Grundkurses würde ich dieses Büchlein als kostengünstige Handreichung zur kursbegleitenden Lektüre durchaus empfehlen.
Es sei jedoch nicht verschwiegen, dass es hier eine ganze Reihe von Hindernissen gibt, die dem effizienten Erwerb eines profunden und soliden Access-Know-Hows entgegenstehen.
Da ist z.B. die m.E. zu unkritische Abstützung auf die Microsoft-Terminologie zu nennen...
Häufig werden Fachbegriffe einfach verwendet, bevor sie ausreichend eingeführt sind...
Die Ausführungen zu den Datenbankgrundlagen empfinde ich generell als stark überarbeitungsbedürftig. So sollte man z. B. einiges aus dem Kapitel 1 mit in das zweite Kapitel ziehen. An mehreren Stellen wird die Darstellung von logischen Konzepten mit Realisierungsaspekten durcheinandergebracht (Bsp.: ›Schlüssel‹ vs. ›Index‹). Auch könnte man sich eine bessere Anbindung der Erläuterungen über ER-Diagramme an die von Microsoft verwendeten Darstellungsweisen von Tabellenbeziehungen in Diagrammen vorstellen...
Auch aus dem oben Gesagtem folgt m. E., dass das Skriptum in der vorliegenden Form nicht als alleinige Grundlage für die Aneignung von soliden Access-Kenntnissen verwendbar ist. Für den eingangs beschriebenen Einsatz als kursbegleitende Handreichung erscheint mir das Büchlein jedoch durchaus geeignet.«
Dr. Lars Kühnel, Rechenzentrum Universität Kiel

»Es handelt sich um eine komplett überarbeitete Version des vorherigen 2000-er Handbuchs, ohne größere Änderungen.
Das erste Kapitel wurde übersichtlicher gestaltet, wobei das schnelle Erstellen einer kleinen Beispieldatenbank leider weggelassen wurde.
Neu hinzugekommen ist eigentlich nur die Seite über Spitzenwerte in einer Abfrage (im Kapitel 11).
Prinzipiell finde ich die Handbücher gerade für Einsteiger sehr geeignet, um schnell und systematisch z. B. eine neue Software kennen zu lernen. Sehr hilfreich sind dabei die Übungen mit den zugehörigen Übungs- und Ergebnisdateien.
Um jedoch sinnvoll mit Access arbeiten zu können, braucht man eigentlich alle drei Handbücher:

  • Access 2002 – Grundlagen für Anwender
  • Access 2002 – Grundlagen für Datenbank-Entwickler
  • Access 2002 – Fortgeschrittene Techniken für Datenbank-Entwickler

Die Aufteilung der Access-Handbücher in Anwender und Entwickler finde ich nicht so gut, da auch ein Anwender, wie z. B. Sekretärin, meist Abfragen stellen muss.«
Silvia Hütte-Spürk, RHRZ Bonn

Zur Handbuchliste

RRZN-Handbücher

Letzte Änderung: 20.03.2014